POL-FR: Waldkirch: Kochtopf auf dem Herd vergessen – Rettungskräfte rücken zu Einsatz in Mehrfamilienhaus aus

13.09.2021 – 13:23

Polizeipräsidium Freiburg

Wenn ein Rauchmelder in einer Wohnung Alarm schlägt, sensibilisiert dies schnell die Nachbarschaft oder Passanten und hat dann gegebenenfalls auch eine Feuerwehranfahrt zur Folge. Insbesondere, wenn dieses Alarmsignal aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus kommt, erfordert dies einen größeren Kräftebedarf bei den Rettungsorganisationen. Am Sonntag, 12.09.2021, gegen 20:00 Uhr, schlug ein solcher Rauchmelder aus einer Wohnung in einem Hochhaus in der Ignaz-Bruder-Straße Alarm, sodass schnell zahlreiche Kräfte von Feuerwehr, DRK und Polizei anrückten.

Schnell stellte sich heraus, dass eine Bewohnerin ihren Kochtopf auf dem Herd vergessen hatte und es noch nicht brannte. Dennoch können solche Situationen schnell gefährlich werden. Ein Löscheinsatz war in diesem Fall nicht erforderlich.

Bei dieser Gelegenheit musste wieder einmal festgestellt werden, dass Autos im Bereich der Brandschutzzone geparkt waren und die Anfahrt und Arbeit der Rettungskräfte im Ernstfall erschwert hätten. Die Polizei hat die Falschparker aufgeschrieben, die in den nächsten Tagen einen Bußgeldbescheid erhalten werden.

WKI/rb

Medienrückfragen bitte an:

Özkan Cira
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 882 1018
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Waldkirch: Kochtopf auf dem Herd vergessen – Rettungskräfte rücken zu Einsatz in Mehrfamilienhaus aus

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5018843
Presseportal Blaulicht