POL-FR: Lörrach: 40-Jähriger im psychischen Ausnahmezustand bespuckt in der Innenstadt einen Passanten und in der Kirche Polizisten

13.09.2021 – 15:25

Polizeipräsidium Freiburg

Ein 40-Jähriger hielt sich am Samstag, 11.09.2021, gegen 12.30 Uhr, am Markplatz auf. Dort fiel er auf, da er über mehrere Minuten laut umherschrie und Passanten anpöbelte. Ein 34-jähriger Passant sprach den 40-Jährigen auf sein Verhalten an. Dieser spuckte dem 34-Jährigen daraufhin ins Gesicht. Die Polizei konnte den 40-Jährigen auf dem Markplatz nicht mehr antreffen. Wenige Minuten später teilte eine Zeugin der Polizei mit, dass sich in der Stadtkirche ein psychisch sehr auffälliger Mann befinden soll. Auf die Ansprachen der Polizei reagierte der äußerst aggressive 40-Jährige mit Beleidigungen und Bedrohungen. Freiwillig wollte er nicht aus der Kirche herauskommen. In der Kirche warf der Mann mehrere Gegenstände nach den Polizisten und versuchte auch diese zu bespucken. Mehreren Polizisten gelang es dann den Mann festzuhalten und zum Polizeirevier zu bringen. Nach Rücksprache mit einer psychiatrischen Klinik wurde der dort bereits bekannte 40-Jährige von der Polizei wieder in die Klinik gebracht.

Medienrückfragen bitte an:

Thomas Batzel
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Lörrach: 40-Jähriger im psychischen Ausnahmezustand bespuckt in der Innenstadt einen Passanten und in der Kirche Polizisten

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5019118
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)