POL-KN: Radfahrerin stürzt auf Bahnübergang und verletzt sich (13.09.2021)

13.09.2021 – 16:38

Polizeipräsidium Konstanz

Eine Radfahrerin ist am Montag gegen 12.30 Uhr auf einem Bahnübergang in der Sernatingenstraße gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Die 56-Jährige wendete mit einem Pedelec auf einem Bahnübergang. Dabei blieb vermutlich ein Rad in der Schiene hängen, weshalb die Frau stürzte. Nach Erstversorgung vor Ort wurde die Verletzte mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Es entstand kein Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Madleen Federolf
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: Radfahrerin stürzt auf Bahnübergang und verletzt sich (13.09.2021)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5019208
Presseportal Blaulicht