POL-MA: Heddesheim – Rhein-Neckar-Kreis: Durch Ausweichmanöver Kollision verhindert

16.09.2021 – 13:20

Polizeipräsidium Mannheim

Am frühen Mittwochabend, gegen 18:10 Uhr, fuhr eine 33-Jährige Seat-Fahrerin mit ihren beiden Kindern auf der Leutershausener Straße stadteinwärts. Ein 56-Jähriger Peugeot-Fahrer, der gerade von der Schriesheimer Straße nach links auf die Leutershausener Straße abbiegen wollte, übersah die bevorrechtigte Seat-Fahrerin. Diese konnte einen Zusammenstoß vermeiden, in dem sie rechtzeitig nach rechts auswich. Die 33-Jährige kam daraufhin von der Fahrbahn ab und fuhr über den Bordstein in den dortigen Grünstreifen. Hierbei streifte sie einen Baum.
Sowohl die Fahrerin, als auch deren zwei- und fünfjährige wurden leicht verletzt und in einem umliegenden versorgt.
An dem Seat entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, dieser musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 15.000.- Euro. Das Polizeirevier Ladenburg hat die Unfallermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Maike Niedermayer
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Heddesheim – Rhein-Neckar-Kreis: Durch Ausweichmanöver Kollision verhindert

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5022140
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)