POL-MA: Heidelberg-Wieblingen: Radfahrer angefahren und verletzt – Unfallverursacher flüchtet

16.09.2021 – 13:18

Polizeipräsidium Mannheim

Am Mittwochmorgen, kurz nach 8 Uhr, wollte ein 14-Jähriger Radfahrer in der Mannheimer Straße den Fußgängerüberweg in Hö Maaßstraße überqueren. Laut seiner Aussage hatten zuvor zwei Autos -der spätere Unfallverursacher und auf der Gegenspur ein weiterer, noch unbekannter Autofahrer- angehalten, um Fußgänger die Straßenseite wechseln zu lassen. Der 14-Jährige wollte dann ebenfalls den Fußgängerüberweg nutzen, als der Autofahrer losfuhr und den Jugendlichen anfuhr.
Der Fahrer soll daraufhin aus seinem ausgestiegen sein und den Radfahrer angeschrien haben. Nachdem sich ein Mitarbeiter eines nahegelegenen Eiscafes nach dem 14-Jährigen erkundigt habe, sei der Unfallverursacher davongefahren.
Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben: Ende 50, ca. 165 cm; kräftige Statur. Er soll ein weißes, ärmelloses Oberteil und eine dunkle Hose sowie zwei goldene Ohrringe am Ohr getragen haben. Die Beifahrerin soll ebenfalls etwa Ende 50, mit dunklem, rötlichem Haar, welches sie zu einem Dutt trug, gewesen sein.
Das Auto wird als kastenförmig, ähnlich einem Fiat Doblo, beschrieben.
Die Ermittlungen zu dem Fahrer werden durch die Verkehrspolizei Heidelberg geführt. Diese bittet Zeugen, Hinweise auf den Fahrer oder das Unfallgeschehen an die Tel. 0621 174-4111 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Maike Niedermayer
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Heidelberg-Wieblingen: Radfahrer angefahren und verletzt – Unfallverursacher flüchtet

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5022135
Presseportal Blaulicht