POL-KN: (Wurmlingen, Landkreis Tuttlingen) Wildschwein von Auto erfasst (16.09.2021)

16.09.2021 – 16:59

Polizeipräsidium Konstanz

Zu einem Wildunfall zwischen einem Mercedes der A-Klasse einer Autofahrerin und einem Wildschwein ist es am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 523 etwa auf Höhe Wurmlingen gekommen. Die 19-jährige Autofahrerin war mit dem Mercedes kurz nach 07 Uhr in Richtung Tuttlingen unterwegs, als etwa 200 Meter vor der Abzweigung nach Wurmlingen (Kreisstraße 5920) mehrere Wildschweine unmittelbar vor ihr die Straße überquerten. Durch den Zusammenstoß mit einem Wildschwein lösten die Airbags des Autos aus und die Frau verletzte sich an einem Handgelenk. Das Wildschwein wurde bei dem tödlich verletzt. Am Mercedes entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Ein Abschleppdienst kümmerte sich schließlich um den Abtransport des beschädigten Autos. Während der Unfallaufnahme kam es zu einem Rückstau des Verkehrs aus Richtung Tuningen bis fast zur Abzweigung Eßlingen.

In diesem Zusammenhang warnt die vor der zunehmenden Möglichkeit solcher Wildunfälle. Gerade in der jetzt beginnenden Herbstzeit und in der folgenden “dunklen” Jahreszeit kommte es insbesonder im Bereich von Waldschneisen vermehrt zu Wildwechseln auf der Straße. Entsprechend defensiv sollte gefahren und die Geschwindigkeit angepasst werden.

Rückfragen bitte an:

Madleen Federolf / Dieter Popp
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1012
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (Wurmlingen, Landkreis Tuttlingen) Wildschwein von Auto erfasst (16.09.2021)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5022461
Presseportal Blaulicht