Fußballidol Pelé kurzzeitig wieder auf der Intensivstation

São Paulo () – Die brasilianische -Legende Pelé ist am Freitag kurzzeitig auf die Intensivstation des ihn behandelnden Albert-Einstein-Krankenhauses in São Paulo verlegt worden. Dies sei eine “präventive Maßnahme” gewesen, teilte die Klinik mit. Inzwischen habe er die Intensivstation wieder verlassen können, das Herz-Kreislauf-System und seine Atemfunktion seien stabil.

Der 80-Jährige war Anfang September in der Klinik wegen eines Tumors im Dickdarm operiert worden und hatte die Intensivstation danach verlassen können. Nachdem der Erklärung der Klinik vom Freitag meldete sich Pelé selbst zu Wort: “Freunde, ich bin weiterhin auf einem guten Weg der Besserung. Heute bekam ich Besuch von meiner , und ich lächele jeden Tag”, schrieb er in einem Post.

Seine Tochter Kely Nascimento veröffentlichte ein Foto von sich an der Seite ihres Vaters im . “Das ist der normale Heilungsverlauf bei einem Mann dieses Alters”, schrieb sie auf Instagram. “Nach einer solchen Operation geht es manchmal zwei Schritte vorwärts und einen zurück. Gestern war er müde und machte einen Schritt zurück, heute machte er zwei Schritte vorwärts.”

Edson Arantes do Nascimento, genannt Pelé, gilt als einer der größten Fußballer aller Zeiten. In den vergangenen Jahren hatte der dreifache Fußball-Weltmeister immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Bild: © AFP/Archiv NELSON ALMEIDA / Brasiliens Fußballidol Pelé

Fußballidol Pelé kurzzeitig wieder auf der Intensivstation

AFP