LPI-G: Fahrtüchtigkeit mehrfach eingeschränkt

20.09.2021 – 07:47

Landespolizeiinspektion Gera

Am Sonntag, den 19.09.2021 wurde im Rahmen polizeilicher Ermittlungen bekannt, dass der 54 jährige Fahrer eines Kia alkoholisiert am Straßenverkehr in Zweitschen teilgenommen hatte. Die Beamten der Polizeiinspektion Altenburger Land führten daraufhin eine Kontrolle mit dem benannten Fahrer durch, welcher am späten Nachmittag mit dem Kia unterwegs war. Dabei stellte sich heraus, dass eine Alkoholisierung von über 1,7 Promille vorlag.

Ebenfalls am Sonntag um 21:30 Uhr erhielt die eine Mitteilung über einen in Schlangenlinien fahrenden Ford Kuga, welcher in Altenburg auf der Kauerndorfer Allee unterwegs war.
Das betroffene Fahrzeug konnte kurz darauf gestoppt werden. Der Hinweis zur Fahrbeeinträchtigung erhärtete sich aufgrund deutlichen Atemalkoholgeruches beim 48 jährigen Fahrer. Trotz angebotenen Vortestes verweigerte dieser jegliche Maßnahmen der Beamten und musste letztlich unter Anwendung von unmittelbaren Zwang zur Abgabe einer Blutprobe bewegt werden.

Beiden Verkehrsteilnehmern wurde die Fahrerlaubnis vorläufig entzogen und ein Strafverfahren wegen Verdacht der Trunkenheitsfahr eingeleitet.

Der 48 jährige Fahrzeugführer, welcher in Altenburg gestoppt wurde, muss sich zudem noch wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Der Fahrzeugschlüssel zu seinem Ford wurde sichergestellt.(AG)

Rückfragen bitte an:

üringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell

LPI-G: Fahrtüchtigkeit mehrfach eingeschränkt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5024397
Presseportal Blaulicht