POL-MA: Gem. Dielheim: Unfall zwischen zwei Sattelzügen auf A 6; keine verletzte; ca. 60 Minuten Vollsperrung Richtung Heilbronn; dem Verursacher Blutprobe und Führerschein abgenommen

20.09.2021 – 14:20

Polizeipräsidium Mannheim

Am frühen Samstagmorgen kollidierten auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Wiesloch/Rauenberg und Sinsheim in Richtung Heilbronn zwei Sattelzügen seitlich miteinander. Verletzt wurde niemand.

Kurz nach Mitternacht war ein 27-jähriger Sattelzugfahrer aus bislang unbekannten Gründen ins Schleudern geraten und mit einem seitlich zurückversetzt, neben ihm fahrenden 47-jährigen Sattelzugfahrer kollidiert. Der Sachschaden betrug rund 20.000.- Euro.

Der Unfallverursacher stand offenbar unter Alkoholeinwirkung, sodass er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben musste.

Während der Unfallaufnahme und dem Abschleppen eines der Sattelzüge war die A 6 rund eine Stunde in Richtung Heilbronn voll gesperrt. Der Rückstau betrug rund drei Kilometer. Der wurde an der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg ausgeleitet. Die Sperrung wurde gegen 1.45 Uhr wieder aufgehoben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Gem. Dielheim: Unfall zwischen zwei Sattelzügen auf A 6; keine verletzte; ca. 60 Minuten Vollsperrung Richtung Heilbronn; dem Verursacher Blutprobe und Führerschein abgenommen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5025122
Presseportal Blaulicht