Aktuelle PNews: Smarter Mieterstrom – Trianel ermöglicht einfache …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Aktuelle PNews: Smarter Mieterstrom – Trianel ermöglicht einfache … » Nachrichten Heute

Presseportal.de
3 min

Aachen (ots) – www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Mit Inkrafttreten des nordrhein-westfälischen Förderprogramms für Mieterstrommodelle zum 1. November 2016 unterstützen bereits drei Bundesländer die lokale Stromversorgung von Mietwohnungen durch hauseigene PV- und/oder BHKW-Anlagen. Die Förderungen in Hessen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen sind unterschiedlich ausgestaltet. In Thüringen wird die Installation der PV-Anlagen zum Eigenverbrauch auf Mietobjekten gefördert sowie die Zählerinfrastruktur und Beratungsdienstleistungen im Rahmen von Mieterstromprojekten. In Hessen und Nordrhein-Westfalen wird die Installation und Umrüstung der Zählerinfrastruktur für Mieterstrommodelle unterstützt. „Mit den neuen Förderinstrumenten werden Mieterstrommodelle für Mieter, Vermieter sowie Energieversorger interessant“, stellt Thomas Spinnen, Bereichsleiter Vertriebslösungen Stadtwerke bei der Stadtwerke-Kooperation Trianel, fest.

Bundesweit profitieren Mieter durch die Kosteneinsparungen bei den Netzentgelten und Konzessionsabgaben. Vermieter verbessern durch die Installation einer PV-Anlage die Energiebilanz ihrer Gebäude und können durch günstigere Nebenkosten und ein umfängliches Energiemonitoring für ihre Mieter punkten. Stadtwerke können unterschiedliche Services für die Wohnungswirtschaft anbieten, indem sie die Abwicklung und Abrechnung der Mieterstrommodelle umsetzen oder als Contractor für die Wohnungswirtschaft agieren. „Energieversorger können sich mit Mieterstrom als starker Partner für Vermieter positionieren und gleichzeitig Mietern interessante Angebote für Ökostromprodukte machen“, so Spinnen weiter.

Die bisher schwierige Umsetzung von Mieterstrommodellen wegen der unterschiedlichen Marktrollen von Mieter, Vermieter und Energieversorger sowie der nötigen Transparenz bei der Abrechnung der Reststrommengen aus dem Verteilnetz hat Trianel technisch über ihre Smart Metering Plattform gelöst. Die von Trianel entwickelte Software ermöglicht eine Auslesung der Produktionsmengen aus der Erzeugungsanlage sowie die Verteilung auf die Vermieter und die verbrauchten Reststrommengen aus dem Netz. „Mit unserer Mieterstromlösung können wir die gesamte Stromerzeugung und Verteilung im Objekt steuern und visualisieren. Allen Beteiligten vom Mieter, über den Vermieter bis hin zum Lieferanten und Netzbetreiber werden alle relevanten Informationen rechtssicher und übersichtlich zur Verfügung gestellt und so die Basis für die Abrechnung schaffen“, erklärt Spinnen.

Neben der rein technischen Abwicklung der Mieterstrommodelle über die entsprechende Ertüchtigung der nötigen Messsysteme hat Trianel ein umfassendes Projektkonzept für Stadtwerke entwickelt. So werden auch die steuerlichen, rechtlichen und vertraglichen Voraussetzungen für die Umsetzung von Mieterstrommodellen geschaffen. „Ein rechtssicheres Gesamtkonzept in Verbindung mit der technischen Umsetzung über Smart Metering schafft die Basis für die einfache Umsetzung von Mieterstrommodellen“, so Spinnen.

Weitere Informationen: https://www.trianel.com/digital/trianel-metering-service/

Quellenangaben

Textquelle:Trianel GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:http://www.presseportal.de/pm/67884/3505439
Newsroom:Trianel GmbH
Pressekontakt:Dr. Nadja Thomas
Pressesprecherin
Fon +49 241 413 20-466 | Mobil +49 160 96 37 04 56 | E-Mail
n.thomas@trianel.com
Aktuelle PNews: Smarter Mieterstrom – Trianel ermöglicht einfache …
Bitte bewerten!

Hat Ihnen die News gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Artikeln ...

Oder folgen Sie uns über: Facebook | Apple Smartphone App | Google Smartphone App
Presseportal.de

www.presseportal.de – Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.