POL-OS: Merzen: Schwerer Verkehrsunfall mit vier Verletzten

21.09.2021 – 11:27

Polizeiinspektion Osnabrück

Am Dienstagmorgen befuhr eine 36-jährige Frau aus Ibbenbüren den Ankumer Damm in Richtung Ankum, mit ihr im Pkw saßen zwei Mädchen im Alter von drei und zehn Jahren. Gegen 05:25 Uhr beabsichtigte die Frau die B218 in Richtung Voltlager Straße zu überqueren. Sie nahm einen von rechts herannahenden und bevorrechtigten Pkw zwar wahr, schätzte dessen Entfernung aber falsch ein. So fuhr die Frau mit ihrem Hyundai i30 in den Kreuzungsbereich ein, wo es dann zum Zusammenstoß mit einem bevorrechtigen Hyundai Tucson kam. Die Frau und ihre beiden erlitten bei dem jeweils leichte Verletzungen. Der bevorrechtigte Autofahrer, ein 56-jähriger Mann aus Merzen, wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Die befreite den Mann mit schwerem technischen Gerät, ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten in ein . Da eine Lebensgefahr zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden beide Pkw auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt und abgeschleppt. Die Unfallstelle wurde maßstabsgetreu vermessen und Unfallspuren wurden gesichert. Für alle Arbeiten blieb die Kreuzung für rund drei Stunden voll gesperrt. In einer Klinik konnte eine Lebensgefahr für den 56-jährigen Merzener inzwischen ausgeschlossen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os..niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

POL-OS: Merzen: Schwerer Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5025906