POL-FR: Schwörstadt: Unbekannte wirft Maiskolben auf vorbeifahrendes Fahrzeug – Zeugensuche

21.09.2021 – 12:47

Polizeipräsidium Freiburg

Am Montag, 20.09.2021, gegen 17.20 Uhr, befuhr ein 19-Jähriger mit seinem grauen Ford Focus die Bundesstraße 34 von Schwörstadt kommend in Richtung Rheinfelden. An einem Maisfeld, etwa 100 Meter nach dem Ortsausgang Schwörstadt konnte der 19-Jährige drei am rechten Fahrbahnrand wahrnehmen. Bei der Vorbeifahrt soll dann eine der Frauen einen Maiskolben auf das des 19-Jährigen geworfen haben. Der Fahrer erschrak, konnte das Auto aber in der Spur halten. Es kam zu keinem . Eine Fahndung der nach den drei Frauen verlief ergebnislos.
Das Polizeirevier Rheinfelden, Telefon 07623 7404-0, hat die Ermittlungen wegen des Verdachtes eines gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr aufgenommen und sucht Zeugen, welche Hinweise zu den drei Frauen geben können. Diese sollen sich über einen längeren Zeitraum an der Bundesstraße 34 zwischen Schwörstadt und Beuggen aufgehalten haben. Die Werferin des Maiskolbens soll hellere, längere, gelockte Haare haben und könnte zwischen 20 und 30 Jahre alt sein.

Medienrückfragen bitte an:

Thomas Batzel
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Schwörstadt: Unbekannte wirft Maiskolben auf vorbeifahrendes Fahrzeug – Zeugensuche

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5026072
Presseportal Blaulicht