Reputation in der PR: Große Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Hamburg (ots) –

Für fast alle und Agenturen in ist eine gute Reputation wichtig oder sogar sehr wichtig. Doch nur jede dritte Organisation misst regelmäßig, wie sich die eigene Reputation entwickelt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online- der dpa-Tochter news aktuell und Faktenkontor. An der Befragung haben mehr als 350 Kommunikationsprofis aus Unternehmen und PR-Agenturen aus Deutschland teilgenommen.

Zwischen Anspruch und Wirklichkeit tut sich in Sachen Reputation demnach eine große Lücke auf: Auf der einen Seite erachten 97 Prozent der Befragten den guten Ruf des Unternehmens als sehr wichtig (71 Prozent) oder wichtig (26 Prozent). Die Reputation nimmt in deutschen Unternehmen somit eine herausragende Bedeutung ein.

Auf der anderen Seite haben nur wenige Unternehmen tatsächlich konkrete Maßnahmen etabliert, einen guten Ruf aufzubauen beziehungsweise ihn zu bewahren: So haben nur etwas mehr als die Hälfte von ihnen eine konkrete Strategie für den Auf- und Ausbau ihrer Reputation (55 Prozent). In jedem dritten Unternehmen wird gar keine Strategie für den Unternehmensruf aufgesetzt (31 Prozent) und jeder zehnte befragte Kommunikationsprofi weiß nicht mal, ob es im Unternehmen diesbezüglich überhaupt eine Strategie gibt (13 Prozent).

Über die Hälfte der Unternehmen prüfen gar nicht, wie sich ihre Reputation entwickelt (53 Prozent). Nur jedes dritte Unternehmen misst regelmäßig, wie es um das eigene Unternehmensimage steht (34 Prozent) und ein Zehntel der Befragten weiß es nicht (12 Prozent). Immerhin informieren von denjenigen, die Controlling-Maßnahmen einsetzen, 90 Prozent regelmäßig das Top-Management über die Fortschritte von Reputationskommunikation.

Quelle: Online-Befragung im Februar 2021 von news aktuell und Faktenkontor, 353 Kommunikationsprofis aus Unternehmen, Organisationen und PR-Agenturen in Deutschland.

Über news aktuell

Als hundertprozentige Tochter der dpa verschafft news aktuell Unternehmen, Institutionen und Verbänden einen effektiven Zugang zu sowie zu Verbraucherinnen und Verbrauchern und unterstützt sie dabei, einfach und erfolgreich ihre Storys zu erzählen. Über die digitalen Tools ots und zimpel gelangen PR-Inhalte an alle Medienformate wie klassische Printtitel, klickstarke Online-Portale oder soziale Netzwerke. Zusätzlich veröffentlicht news aktuell sämtliche PR-Inhalte seiner Kundschaft auf www.presseportal.de, einem der reichweitenstärksten PR-Portale Deutschlands. Somit werden weltweit alle relevanten Zielgruppen erreicht, von Redaktionen über fachspezifische Blogs, digitale Influencerinnen und Influencer bis hin zu interessierten Privatpersonen. news aktuell ist seit 1989 am Markt und beschäftigt über 135 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Firmensitz ist in Hamburg. Weitere Standorte sind in Berlin, Frankfurt und München.

Quellenangaben

Bildquelle: Reputation scheitert an Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Obwohl fast alle Unternehmen und Agenturen in Deutschland die eigene Reputation für sehr wichtig bzw. wichtig halten, führen nur ein Drittel der Organisationen regelmäßig Messungen durch. Zu diesem Ergebnis kommt eine Online-Umfrage von news aktuell und Faktenkontor. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6344 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: news aktuell GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6344/5026554
Newsroom: news aktuell GmbH
Pressekontakt: news aktuell GmbH
Janina von Jhering
Stellvertretende Leiterin Konzernkommunikation
Telefon: +49 40/4113 – 32598
vonjhering@newsaktuell.de
https://twitter.com/JvJhering

Reputation in der PR: Große Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Presseportal