Prof. Dr. Dieter Hörsch erhält GLORINET-Preis

Bad Berka (ots) –

Der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie und Endokrinologie der Zentralklinik Bad Berka (https://www.zentralklinik.de/unsere-medizin/unsere-fachbereiche/klinik-fuer-innere-medizingastroenterologie-und-endokrinologie/willkommen.html), Prof. Dieter Hörsch, hat den GLORINET-Preis 2021 erhalten. Diesen Ehrenpreis des Netzwerks Neuroendokrine Tumore erhalten Menschen, die sich in besonderer Weise um die Erforschung der Neuroendokrinen Neoplasien (gut- oder bösartige Neubildung von Körpergewerbe aufgrund von fehlreguliertem Zellwachstum) und die Behandlung der Betroffenen verdient gemacht haben.

Seit 2006 ist Prof. Hörsch Chefarzt an der Zentralklinik und hat die Klinik zum ENETS-Zentrum (https://www.zentralklinik.de/unsere-medizin/zertifizierte-zentren/enets/willkommen.html) aufgebaut. Durch Studien- und Forschungsarbeit mit den größten Fallzahlen konnte die Therapie von Patienten mit diesen seltenen Tumoren erfolgreich weiterentwickelt werden.

Laudator PD Dr. Sebastian Krug, Universitätsklinikum Halle (Saale), würdigte das Engagement von Prof. Hörsch: “Über die Jahre habe ich viele Menschen kennengelernt, die Prof. Hörsch sehr schätzen und mit ihm zusammengearbeitet und geforscht haben. Er hat seine Mitarbeitenden unterstützt und gefördert, hat Verantwortung für sie übernommen, war und einfach ein richtiger Kümmerer. Genau diese Eigenschaft ist es auch, die Patienten sehr sympathisch ist. Prof. Hörsch hat für Patienten das gleiche Engagement hervorgebraucht, wie für seine Mitarbeitenden, Kollegen und Wissenschaftler. Zusätzlich glaube ich, dass eine weitere Eigenschaft von essentieller Bedeutung ist: der Optimismus und eine positive Grundeinstellung zum Leben generell und zu Problemen. Wir als haben eine zentrale Position, Menschen, die verunsichert oder ängstlich sind, ob ihrer Erkrankung und Zukunft, aufzufangen, Lebensmut zu geben und positives Denken zu vermitteln. Ich glaube, aufgrund der Erzählungen in Vorbereitung auf diese Laudatio, und basierend auf seiner privaten Biographie, dass Prof. Hörsch genau diese Einstellung vertritt.”

Seit März 2011 ist das Zentrum für Neuroendokrine Tumore an der Zentralklinik Bad Berka zertifiziertes europäisches Exzellenzzentrum der “European Neuroendocrine Tumor Society” (ENETS) und damit das einzige Zentrum dieser Art in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Deutschlandweit gibt es acht zertifizierte Zentren.

“Die Lebenserwartung von Patienten mit neuroendokrinen Tumoren ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Grund sind die hoch spezialisierten Behandlungen. Die Komplexität der neuroendokrinen Neoplasien ist eine interdisziplinäre Herausforderung. Unser Ziel ist es, durch die enge Zusammenarbeit unseren Patienten die beste maßgeschneiderte Diagnostik und Therapie bei bestmöglicher Lebensqualität zu bieten. Für mich ist dieser Preis eine schöne Anerkennung, nicht nur für mich, sondern auch für die jahrzehntelange vieler engagierter Menschen in unserer Klinik”, sagte Preisträger Prof. Dieter Hörsch.

Zum ENETS-Zentrum gehören neben der Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie und Endokrinologie auch die Klinik für Nuklearmedizin, die Klinik für Allgemeine Chirurgie/Viszeralchirurgie, das Zentrum für diagnostische Radiologie und interventionelle Radiologie/Neuroradiologie. Jährlich werden dort mehrere hundert Patienten aus ganz und dem behandelt.

Die wird vom Neuroendokrine Tumoren (NeT) e.V. (https://www.netzwerk-net.de/netzwerk-net/), einer Patientenorganisation, seit 2011 vergeben.

Die zum Verbund der RHÖN-KLINIKUM AG gehörende Zentralklinik Bad Berka zählt mit ihren 21 Fachkliniken und Fachabteilungen sowie ihrer über 120-jährigen zu den großen Thüringer Kliniken. Jährlich werden hier rund 40.000 Patienten behandelt, 1.800 Mitarbeitende sind an der Klinik beschäftigt. www.zentralklinik.de

Quellenangaben

Bildquelle: Prof. Dieter Hörsch, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie und Endokrinologie der Zentralklinik Bad Berka, erhält den diesjährigen GLORINET-Preis. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/109212 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: RHÖN-KLINIKUM AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/109212/5026964
Newsroom: RHÖN-KLINIKUM AG
Pressekontakt: Zentralklinik Bad Berka | und Kommunikation
Anke Geyer
T. +49 361 78928019 | presse@zentralklinik.de

Prof. Dr. Dieter Hörsch erhält GLORINET-Preis

Presseportal