LPI-NDH: Brandmelder verhinderte Schlimmeres, Feuer in Umkleide

22.09.2021 – 11:24

Landespolizeiinspektion Nordhausen

45 Mitarbeiter eines Verpackungsbetriebes in der Windeberger Landstraße mussten am Dienstaganachmittag ihre Arbeitsplätze verlassen. Die rückte gegen 16 Uhr an, da in einem Umkleideraum in einem Spint ein Feuer ausgebrochen war. Die Flammen griffen bereits auf eine Gebäudewand über, als die Kameraden der Feuerwehr eintrafen. Sie hatten dann das Feuer schnell gelöscht, so dass der Schaden auf ca. 2000 Euro begrenzt werden konnte. Noch am Abend sicherte die Kriminalpolizei am Brandort Spuren. Ein Rauchmelder im Raum, der sofort ausgelöst hatte, verhinderte offensichtlich Schlimmeres. Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass das Feuer nicht durch einen technischen Defekt ausgelöst worden ist. Bereits vor einigen Tagen brannte in einem Umkleideraum schon einmal ein Spint. Die hat die Ermittlungen wegen des Verdachtes der versuchten schweren Brandstiftung aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Brandmelder verhinderte Schlimmeres, Feuer in Umkleide

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5026909