Nobelpreise werden wegen Corona-Pandemie in Heimatländern der Geehrten überreicht

Stockholm () – Wegen der Corona-Pandemie werden die Nobelpreise in den Wissenschaftskategorien sowie der Literatur-Nobelpreis das zweite Jahr in Folge nicht in Stockholm, sondern in den Heimatländern der Preisträger überreicht. Das teilte die Nobel-Stiftung am Donnerstag in Stockholm mit. Beim Friedensnobelpreis bestehe weiterhin die Möglichkeit, ihn traditionsgemäß in der norwegischen Oslo zu überreichen. Darüber werde Mitte Oktober entschieden.

Der oder die Träger des Medizin-Nobelpreises werden am 4. Oktober bekannt gegeben, danach folgen die Kategorien Physik und Chemie. Der Literaturpreis wird am 7. Oktober verliehen. Ihre Medaillen und Urkunden erhalten die Preisträger üblicherweise in einer Zeremonie, die am 10. Dezember, dem Geburtstag des Stifters Alfred Nobel, in Stockholm stattfindet. Wegen der Corona-Pandemie waren aber bereits vergangenes Jahr kleinere Zeremonien in den jeweiligen Heimatländern der Ausgezeichneten organisiert worden.

Bild: © AFP/Archiv Jonathan NACKSTRAND / Nobelpreis-Medaille

Nobelpreise werden wegen Corona-Pandemie in Heimatländern der Geehrten überreicht

AFP