POL-MA: BAB 5, St. Leon-Rot, Rhein-Neckar-Kreis: Schwerer Unfall am Stauende

23.09.2021 – 15:00

Polizeipräsidium Mannheim

Mehr als 17.000 Euro Sachschaden, ein Schwerverletzter und ein totalbeschädigter Klein-Lkw – so lautet die eines Verkehrsunfalls auf der Autobahn 5 am Donnerstagmittag.
Der 20-jährige Fahrer eines Renault Bus fuhr gegen 11.15 Uhr zwischen der Ausfahrt Kronau und dem Walldorfer Kreuz auf den Lkw eines 49-Jährigen auf, der am Ende es eines Staus stand. Ein Ausweichmanöver des jungen Fahrers in letzter Sekunde konnte den Aufprall nicht mehr verhindern, so dass das Führerhaus des Renault total zerstört wurde. Der 20-Jährige konnte das Fahrzeug noch selbst verlassen, kam aber anschließend schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer sowie seine Beifahrerin blieben unverletzt.
Während der Unfallaufnahme sowie der anschließenden Bergungs- und Reinigungsarbeiten war der rechte Fahrstreifeng gesperrt. Es bildete sich ein Stau von bis zu 7 Km Länge.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dennis Häfner
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: BAB 5, St. Leon-Rot, Rhein-Neckar-Kreis: Schwerer Unfall am Stauende

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5028344
Presseportal Blaulicht