POL-K: 210923-5-K/LEV/BAB Motorrad nach Verfolgungsfahrt beschlagnahmt – Tatverdächtiger ohne Führerschein

Köln

Nach einer Verfolgungsfahrt über die A 57, die A 1 und die A 3 hat die Polizei Köln am Mittwochnachmittag (22. September) das Motorrad sowie das Mobiltelefons eines 43 Jahre alten Leverkuseners beschlagnahmt. Der Biker war zunächst auf dem Seitenstreifen an einer im Stau stehenden Streifenwagenbesatzung bei der Anschlussstelle Niehl vorbeigefahren, hatte Anhalteversuche durch “Stopp Polizei” und Ansprache über Außenlautsprecher ignoriert und die Flucht angetreten. Polizisten aus Leverkusen stellten den Mann an einem Kiosk auf der Gustav-Heinemann-Straße, wo er mutmaßlich noch seine Motorradkluft ausgezogen hatte. Das Verkehrskommissariat 4 wertet nun die Mitschnitte der Streifenwagenkamera sowie die Aufzeichnung der Kiosk-Kamera aus. Der Tatverdächtige ist für die Polizei kein Unbekannter. Seit 2005 wurde dem wegen Verkehrsdelikten vorbestraften 43-Jährigen bereits dreimal die Fahrerlaubnis entzogen. Seit 2019 hat die Polizei schon vier seiner Fahrzeuge mit dem Ziel der Einziehung beschlagnahmt. (ph/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

POL-K: 210923-5-K/LEV/BAB Motorrad nach Verfolgungsfahrt beschlagnahmt – Tatverdächtiger ohne Führerschein

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5028383
Presseportal Blaulicht