Aktuelle PNews: Kommunen loben …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Aktuelle PNews: Kommunen loben …

Presseportal.de
32 sec

Düsseldorf (ots) – www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Die Kommunen haben die Einigung über die Bund-Länder-Finanzreform als „gute und große Lösung“ begrüßt und als „besondere politische Leistung“ gelobt. „Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen“, sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). „Die große Koalition, der man oft nachsagt, keine große Lösungen zu finden, hat diesmal eine gute und große Lösung gefunden“, sagte Landsberg. „Sie wird dazu führen, dass auch die Kommunen künftig deutlich besser gestellt sein werden.“ „Alle zusammen zu bringen, Ost und West, arme und reiche Länder, Unions- und SPD-geführte Länder, das ist schon eine besondere politische Leistung“, sagte Landsberg. „Das Saarland und Bremen haben jetzt eine solide Perspektive“, sagte er. „Für finanzschwache Kommunen zahlt der Bund dauerhaft 3,5 Milliarden Euro für die Schulsanierung. Das kommt ins Grundgesetz, und das ist gut so“, sagte Landsberg.

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:http://www.presseportal.de/pm/30621/3506603
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Welt wartet nicht Düsseldorf (ots) - Welche politischen Folgen die lahmende Regierungsbildung in Berlin hat, zeigt dieser Tage am besten ein Blick ins Ausland. Zum Beispiel nach Peking. Dort trat der französische Präsident Emmanuel Macron jetzt als Europas starker Mann auf. Während Bundeskanzlerin Merkel und ihre Unionisten mit den Sozialdemokraten weiter darüber fingerhakeln, wer in der nächsten Legislaturperiode wie viele Milliarden für seine Klientel verpulvern darf, bringt sich der Franzose als der neue Vorzugspartner der Chinesen in Stellung. Nicht, weil sein Land plötzlich so viel interessanter für Chinas...
News: Die letzte Reise der „Landshut“ – Eine … Mainz (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Seit 2008 stand sie ausgemustert am Rande des brasilianischen Flughafens Fortaleza. Jetzt soll die Boeing 737, die unter dem Namen "Landshut" und als Verkehrsmaschine der Lufthansa eine zentrale Rolle bei den Ereignissen des Deutschen Herbstes 1977 spielte, im Dornier-Museum in Friedrichshafen als Symbol gegen den Terror ausgestellt werden. Die Dokumentation "Die letzte Reise der 'Landshut' - Eine Flugzeuglegende kommt ins Museum" hat die Rückführung nach Deutschland begleitet und erzählt am Samstag, 14. Oktober, 16:30 Uhr im Ersten ...
News: VDA-Präsident Wissmann warnt nach dem … Osnabrück (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Dieselskandal: VDA-Präsident warnt vor Pauschalurteilen gegen Automobilindustrie "Wir reden über die Fehler weniger Firmen" - Wissmann kritisiert Deutsche Umwelthilfe als "Abmahnverein" Osnabrück. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hat nach dem Dieselskandal vor "Pauschalurteilen" über die Branche gewarnt. "Der VDA vertritt über 600 Mitgliedsunternehmen, wir reden über die Fehler weniger Firmen", sagte der Präsident des Verbandes, Matthias Wissmann, im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). Zwar gebe es "b...
Nachrichten PNews: Bosbach: Die Wähler wollen die Union kämpfen sehen Osnabrück (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Bosbach: Die Wähler wollen die Union kämpfen sehen CDU-Politiker fordert angesichts des SPD-Höhenflugs "Leidenschaft" - Kein Grund zu Panik vor der Saarland-Wahl Osnabrück. Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach fordert angesichts des Höhenfluges von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz von der Union "Leidenschaft". Die Wähler wollten CDU und CSU "auch kämpfen sehen", sagte Bosbach der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch). Die Union müsse "mit Leidenschaft für einen Wahlsieg arbeiten". Zugleich sprach sich Bosbach dafür aus, die Wähler "nich...
News: zum Jerusalem-Streit Bielefeld (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Man könnte den Eindruck haben, dass sich Benjamin Netanjahu gestern in Brüssel einen Spaß gemacht hat. Natürlich war Israels Regierungschef im Vorfeld klar, dass die Europäische Union (EU) nicht den USA folgen und ganz Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen würde. Dass es einen zweiten Weg geben kann, zeigt das geostrategisch erfahrene Russland. Am 6. April 2017 erklärte das Außenministerium in Moskau, dass es an der Zwei-Staaten-Lösung festhalte und West-Jerusalem als Hauptstadt Israels betrachte. Führte das zu einem Aufsch...
News: NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer … Essen (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Nordrhein-Westfalens Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hält Schulen ausschließlich für Zuwandererkinder nicht für den richtigen Weg in der Integration. In Hagen hatte am Mittwoch eine Schule eröffnet, in der 68 ausländische Kinder unterrichtet werden - ohne gemeinsamen Unterricht mit deutschen Schülern. In Mülheim gibt es seit gut einem Jahr ein vergleichbares Projekt. Gebauer fand bei einem Gespräch in der NRZ-Redaktion klare Worte: "Das ist nicht mein Ansatz von Integration", sagte die NRW-Ministerin. "Ich habe diese Situation ...
Ja zur Wiederaufstellung der Grenzpolizei – aber nicht nur als … München (ots) - Die Bayernpartei begrüßt ausdrücklich die Absichtserklärung des designierten bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder, die bayerische Grenzpolizei wieder aufstellen zu wollen. Die Frage muss erlaubt sein, warum die vom Amtsvorgänger Stoiber 1998 veranlasste Auflösung nun rückgängig gemacht werden soll. In einem Wahljahr? Ein Schelm, der Böses dabei denkt. Der Bayernpartei-Vorsitzende Florian Weber hierzu: "Die Wiederaufstellung der bayerischen Grenzpolizei ist ein Kernanliegen der Bayernpartei. Von daher freue ich mich über die Ankündigung. Wir sollten aber auch vorsichtig ...
News: Europäische Pflichtübung in Wien Düsseldorf (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Zum Amtsantritt der neuen österreichischen Regierung gab es erst einmal die Pflichtübung: Das Kabinett von Bundeskanzler Sebastian Kurz bekannte sich zu einem "pro-europäischen Kurs". Das klingt gut, nur wird darunter heutzutage in der EU durchaus Unterschiedliches verstanden. Dass der neue Bundeskanzler in Wien so manches ganz anders sieht als die Bundeskanzlerin in Berlin, ist ja spätestens seit der Flüchtlingskrise kein Geheimnis mehr. Es wäre also keine Überraschung, wenn sich Österreich künftig stärker nach Osten orientiere...
News: Liberale nennen Pläne der SPD für … Osnabrück (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: FDP-Chef Lindner: Union wird sich nicht auf Bürgerversicherung einlassen Liberale halten Plan der SPD für verfassungswidrigOsnabrück. FDP-Chef Christian Lindner hält es für ausgeschlossen, dass sich die Union auf die Forderung der SPD nach einer Bürgerversicherung einlässt. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) sagte Lindner: "Eine Bürgerversicherung ist verfassungswidrig, weil Menschen enteignet werden." Die Sozialdemokraten hatten die Neuordnung der Versicherungslandschaft zuvor als eine der Bedingung...
Nachrichten PNews: Sorge über Referendum in der Türkei – Gysi befürchtet … Berlin/Saarbrücken (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: In den Bundestagsparteien blickt man nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" (Samstag-Ausgabe) mit großer Sorge auf den Wahlsonntag in der Türkei. Natürlich hoffe er auf ein Scheitern des Referendums, sagte der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach dem Blatt. "Aber auch für diesen Fall fürchte ich, dass die Spannungen in der Türkei nicht nachlassen werden und die türkischstämmigen Mitbürger in Deutschland gespalten bleiben", so Bosbach. "Auf diese Weise importieren wir politische Konflikte, die leider auch viel zu oft mit G...
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.