POL-MA: Leimen / Rhein-Neckar-Kreis: Betrunkener verursacht Unfall und verständigt selbst die Polizei

24.09.2021 – 11:41

Polizeipräsidium Mannheim

Am frühen Freitagmorgen gegen 00:45 Uhr verunfallte im Stralsunder Ring ein betrunkener 21-jähriger Audi-Fahrer und verständigte selbst die Polizei.
Der Mann ist ersten Ermittlungen zufolge zu schnell in eine Kurve gefahren, verlor die Kontrolle über das Auto und prallte in den Zaun eines Autohandels. Verletzt wurde er nicht.
Nachdem er selbstständig die Polizei über den Unfall informierte, machte er gegenüber den alarmierten Beamten widersprüchliche Angaben, weshalb die Spezialisten der Verkehrspolizei mit der Unfallaufnahme beauftragt wurden.
Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,8 Promille.
Weiterhin stellten die Polizeibeamten bei dem jungen Mann Anzeichen fest, die auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten.
Daher musste der Unfallfahrer mit zur Dienststelle, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.
Nachdem die Maßnahmen auf dem Polizeirevier Wiesloch abgeschlossen waren, durfte der Mann gehen.
Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von mehr als 20.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Wilhelm
Telefon: 0621 / 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Leimen / Rhein-Neckar-Kreis: Betrunkener verursacht Unfall und verständigt selbst die Polizei

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5029039
Presseportal Blaulicht