POL-FR: Stühlingen: Vorfahrtsverletzung – drei Personen verletzt

24.09.2021 – 14:48

Polizeipräsidium Freiburg

Am Freitag, 24.09.2021, kam es auf der B 314 in Höhe Stühlingen nach einer Vorfahrtsverletzung zu einem Verkehrsunfall. Drei Personen wurden nach derzeitigem Kenntnisstand verletzt. Gegen 11:20 Uhr war ein 86-jähriger VW-Fahrer von der Stadtmitte kommend auf die bevorrechtigte Bundesstraße eingefahren. Hierbei kam es zur Kollision mit einem in Richtung Lauchringen fahrenden Skoda. Nach dem Zusammenstoß rollte der VW unkontrolliert zurück und prallte noch gegen einen in der Zwischenzeit stehenden Lkw. Im VW verletzten sich der Fahrer und eine Beifahrerin, auch der 34 Jahre alte Skoda-Fahrer wurde verletzt. Die musste am VW eine deformierte Türe aufbrechen, um die Insassen herausholen zu können. Die drei Verletzten kamen mit dem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser. Über die Art und Schwere ihrer Verletzungen liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Die Schadenhöhe dürfte bei insgesamt ca. 20000 Euro liegen. Die Bundesstraße war zunächst voll gesperrt, danach konnte der einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit fünf Fahrzeugen und einem Rettungshubschrauber und die mit zwei Streifenwagen.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 / 8316 – 201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Stühlingen: Vorfahrtsverletzung – drei Personen verletzt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5029400
Presseportal Blaulicht