Annette Frier spielt “Ella Schön” in zwei neuen “Herzkino”-Filmen

Mainz (ots) –

Ella (Annette Frier) kommt auf Fischland einfach nicht zur Ruhe: Nicht nur zwischen ihr und ihrem Freund Jannis (Josef Heynert) kriselt es, auch die Freundschaft zu Christina (Julia Richter) steht vor einer Zerreißprobe. Mit “Land unter” (Sonntag, 3. Oktober 2021, 20.15 Uhr) und “Familienbande” (Sonntag, 10. Oktober 2021, 20.15 Uhr) zeigt das an zwei aufeinanderfolgenden Sonntagen neue Filme der erfolgreichen “Herzkino”-Reihe “Ella Schön”. Beide Filme sind bereits ab sofort in der ZDFmediathek abrufbar.

Eigentlich scheinen die Zeichen für Ella in “Land unter” gut zu stehen: Sowohl in der als auch im Familienleben läuft es rund. Doch dann eröffnet Jannis ihr, dass er ein paar Wochen lang auf Montage in Griechenland sein wird. Zu allem Überfluss zieht auch noch Christinas Ex-Freund Nils (Marc Ben Puch) bei den ein. Dass Christina nun kaum mehr Zeit für sie hat, wirft Ella noch mehr aus der Bahn. Nur das Kung-Fu-Training bei Arndt Engler (Oliver Stein) gibt ihr Stabilität. Zwischen Arndt und Ella herrscht eine Vertrautheit, die keine Worte braucht. Doch eines Nachts, nach Auseinandersetzungen mit Nils und Christina, einem frustrierenden Telefonat mit Jannis und einem Zwischenstopp mit sechs Korn in einer Pinte, scheint Ella komplett zu entgleisen: Alles deutet darauf hin, dass sie bei einem Streit Strandkorbflechter Utz Börnfeld (Oliver Bröcker) umgehauen hat. Plötzlich steht ihre Zukunft als Anwältin auf der Kippe. “Land unter” entstand unter der Regie von Holger Haase nach dem Drehbuch von Simon X. Rost.

Ellas Leben scheint sich in “Familienbande” gerade wieder zu ordnen, als Jannis mit einer alles verändernden Nachricht aus Griechenland zurückkehrt: Er hat sich dort verliebt und wird auch noch Vater. Auch Ellas Verhältnis zu Nils und Christina läuft nicht rund. Als Reaktion auf die chaotischen Wendungen intensiviert Ella ihr Kung-Fu-Training und nähert sich Arndt weiter an. Zur gleichen Zeit steckt auch Henni (Gisa Flake) in der Krise. Nach und nach wird deutlich, dass sie sich in emotionaler Abhängigkeit zu ihrer befindet. Ella drängt sie, sich aus dem Familienband zu lösen und sich zu emanzipieren. Holger Haase führte auch im sechsten Teil der Reihe Regie; das Drehbuch stammt von Elke Rössler.

Ansprechpartnerin: Anja Scherer, Telefon: 06131 – 70-12154; -Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/ellaschoen

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/ella-schoen-3/

“Herzkino” in der ZDFmediathek: https://herzkino.zdf.de

Quellenangaben

Bildquelle: Ella (Annette Frier, hinten) sucht Trost bei Christina (Julia Richter). / Nutzung des Fotos nur in Verbindung mit der Sendung inkl. / / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7840/5029663
Newsroom: ZDF
Pressekontakt: ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121
https://twitter.com/ZDFpresse

Annette Frier spielt “Ella Schön” in zwei neuen “Herzkino”-Filmen

Presseportal