POL-KN: (Singen/Lkrs. Konstanz) – Nach Zusammenstoß auf Kreuzung schwer verletzt (25.09.2021)

26.09.2021 – 11:31

Polizeipräsidium Konstanz

Eine schwer verletzte Person und Sachschaden in Höhe von insgesamt 60.000 EUR sind die eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagabend um 21.26 Uhr auf der Hauptstraße in Singen zugetragen hat. Eine 39-jährige Fahrerin eines Audi befuhr die Hohgartenstraße in Richtung Hauptstraße. An der dortigen “rot” zeigenden Ampel hielt sie an. Als die Ampel auf “grün” sprang fuhr die Audilenkerin in die Kreuzung ein. Zur selben Zeit befuhr ein Mercedes die Hauptstraße aus Richtung Friedenslinde und prallte wuchtig in die linke Fahrzeugseite der 39-Jährigen. Die Audilenkerin zog sich durch den so schwere Verletzungen zu, dass sie mit dem Rettungsdienst in ein umliegendes eingeliefert werden musste.
Der mutmaßliche 47 Jahre alte Mercedesfahrer, welcher vehement die Fahrereigenschaft von sich wies, stand erheblich unter Alkoholeinwirkung, weshalb er zwei Blutentnahmen über sich ergehen lassen musste. Sein Führerschein wurde in Verwahrung genommen. Er selbst wurde durch den Unfall nicht verletzt. An den beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 60.000 EUR. Zum Unfallzeitpunkt hielten sich nach dem bisherigen Ermittlungstand noch weitere Personen im Mercedes auf, die jedoch vor dem Eintreffen der die Flucht ergriffen.
Während der Unfallaufnahme befanden sich ca. 50 Personen, darunter viele Schaulustige, an der Unfallstelle. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Verkehrsdienst in Mühlhausen-Ehingen unter der Rufnummer 07733/99600 zu melden (AM).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Führungs- u. Lagezentrum
PHK André Meyer
Telefon: 07531 995-3355
E-Mail: konstanz.pp.fest.flz@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (Singen/Lkrs. Konstanz) – Nach Zusammenstoß auf Kreuzung schwer verletzt (25.09.2021)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5030060
Presseportal Blaulicht