LPI-NDH: Jugendlicher beim Viehtreiben schwer verletzt

27.09.2021 – 13:01

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Ein 15-jähriger Jugendlicher musste am Montagmorgen in Rustenfelde mit dem Rettungshubschrauber ins geflogen werden. Der hatte auf einem Feld eine Kuhherde getrieben und stand hierfür auf dem Einstieg eines Radladers, den ein 55-Jähriger fuhr. Auf Höhe der Abendtalmühle rutschte der Viehtreiber vom Trittbrett ab und geriet unter den Radlader. Der 55-Jährige konnte den schwer Verletzten noch bis zu einem nahgelegenen Pendlerparkplatz bringen, von wo aus der Verletzte weggeflogen wurde. Gegen den Fahrer des Radladers wird nun wegen des Verdachtes der Fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Jugendlicher beim Viehtreiben schwer verletzt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5030972