POL-FR: Freiburg: Zwei Straßenbahnunfälle mit Verletzten

28.09.2021 – 11:26

Polizeipräsidium Freiburg

Am 27.09.2021 kam es innerhalb kürzester Zeit in Freiburg zu zwei Straßenbahnunfällen mit verletzten Personen.

Gegen 11.10 Uhr wendete ein 65-jähriger Taxifahrer verbotswidrig auf der Merzhauser Straße in Höhe der Einmündung Wiesentalstraße um wieder in stadteinwärtige Richtung zurückzufahren.
Hierbei übersieht er die parallel in gleicher Richtung fahrenden Straßenbahn, welche mit ihm seitlich zusammenstößt.
Die bevorrechtige Straßenbahn erfasst das bereits auf den Gleisen stehende Fahrzeug in Höhe der Fahrertür.
Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in eine Freiburger Klinik eingeliefert.
An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 23.000 Euro.

Rund eine Stunde später, gegen 12.20 Uhr, überquerte ein 73-jähriger Mann mit seinem Fahrrad im Bereich der Vaubanallee die Straßenbahnschienen trotz der unmittelbar herannahenden Straßenbahn.
Diese musste daraufhin eine Notbremsung einleiten.
Durch den abrupten Bremsvorgang kam ein 36-jähriger Fahrgast mit seinem 2-jährigen Kind zu Fall. Beide verletzten sich hierbei leicht.
Sie wurden durch den hinzugezogenen Rettungsdienst vor Ort versorgt.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Bissierstraße 1 – 79114 Freiburg

Michael Schorr
Tel.: +49 761 882-1013

freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Freiburg: Zwei Straßenbahnunfälle mit Verletzten

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5032010
Presseportal Blaulicht