LPI-NDH: Einsatz von Steuerfahndung, Zollamt und Polizei bei armenischen Autohändlern

29.09.2021 – 15:36

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Am Mittwoch kontrollierten Angehörige der Steuerfahndung und des Hauptzollamtes in Erfurt die Geschäftsräume von zwei armenischen Autohändlern in Leinefelde-Worbis. Der Kontrollschwerpunkt lag hierbei im Bereich der Steuerfahndung und der Schwarzarbeit. Die Kriminalpolizei Nordhausen realisierte zeitgleich mit Unterstützungskräften der Landespolizeiinspektion Nordhausen und der Bereitschaftspolizei Thüringen Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichtes Mühlhausen. Anlass der Beschlüsse ist ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes des Verstoßes gegen das Waffengesetz im August diesen Jahres. Sie stellten zahlreiche Beweismittel sicher. Die Durchsuchungen verliefen ohne Vorkommnisse und waren am Nachmittag beendet.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Einsatz von Steuerfahndung, Zollamt und Polizei bei armenischen Autohändlern

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5033501
Presseportal Blaulicht