LPI-SHL: Reh gesehen oder zu viel getrunken?

30.09.2021 – 10:32

Landespolizeiinspektion Suhl

Ein 41-jähriger Autofahrer befuhr Mittwochabend die Bundesstraße 62 von Zella-Mehlis nach Benshausen. Seinen Angaben nach querte plötzlich ein Reh die Fahrbahn, so dass er ausweichen musste. Daraufhin überfuhr er die Leitplanke und überschlug sich samt Fahrzeug. Der Mann blieb unverletzt und die Beamten der Suhler kamen zur Unfallaufnahme. Sie stellten fest, dass der Mann deutlich alkoholisiert war und ein Test bestätigte mit einem Wert von 2,18 Promille die Vermutung. Daraufhin musste er die Polizisten zur Blutentnahme ins begleiten. Um seinen Mercedes kümmerte sich der Abschleppdienst. Ein Schaden von mindestens 4.000 Euro entstand.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Julia Kohl
Telefon: 03681 32 1503
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell

LPI-SHL: Reh gesehen oder zu viel getrunken?

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/5034009
Presseportal Blaulicht