POL-OS: Osnabrück: Betrügerische Anrufwelle

03.10.2021 – 10:10

Polizeiinspektion Osnabrück

Am Samstag kam es im Stadtgebiet erneut zu einer Welle betrügerischer Anrufe. Mit einer immer ähnlichen versuchten die Betrüger die Angerufenen zur Herausgabe von Geld oder Wertgegenständen zu bewegen:

Die Anrufer stellten sich als eines örtlichen Krankenhauses vor und berichteten, dass ein Angehöriger der Angerufenen als Notfall eingeliefert worden sei. Nun benötige der Sohn oder die Tochter ein teures Spezialmedikament aus der oder den USA, welches aus eigener Tasche bezahlt werden müsse.
Die meisten Angerufenen erkannten den Betrugsversuch schnell, sie beendeten das Gespräch selbstständig oder stellten so viele Rückfragen, dass die Betrüger ihrerseits auflegten.

Leider erkannte eine betagte Osnabrückerin im Bröckerweg den Betrug nicht und händigte am Samstagmittag Wertgegenstände an die Betrüger aus. Der entstandene Schaden beläuft sich auf eine mittlere vierstellige Summe.

Die nimmt diese und vorausgegangene Betrugswellen erneut zum Anlass, zu höchster Aufmerksamkeit bei Telefonanrufen zu raten. Weder Bankmitarbeiter, Polizeibeamte, Gerichtsvollzieher noch Ärzte fordern die Herausgabe von oder Wertsachen am Telefon. In jedem Fall sollten Angehörige, Freunde oder die örtliche Polizeiwache für eine Rückversicherung kontaktiert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072 ; 0152/09399168
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

POL-OS: Osnabrück: Betrügerische Anrufwelle

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5036184
Presseportal Blaulicht