API-TH: Drei Verletzte bei Unfall auf A 9 – lange Sperrung und Stau

03.10.2021 – 17:17

Autobahnpolizeiinspektion

Die A 9 in Richtung München musste nach einem schweren Verkehrsunfall mit drei zum Teil schwer Verletzten am Sonntagnachmittag zwei Stunden voll gesperrt werden. Kurz vor 14 Uhr war ein BMW nach einem Fahrstreifenwechsel mit einem VW zusammen gestoßen. Der BMW überschlug sich danach mehrfach. Der 78-jährige Fahrer und seine 65-jährige Beifahrerin aus Hamburg wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Triptis befreit werden. Sie kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Die 47-jährige Fahrerin des VW wurde bei dem leicht verletzt. Auf der Gegenfahrbahn wurde ein beim Überfahren von Trümmerteilen des Unfalls beschädigt. Ein Rettungshubschrauber und mehrere Rettungswagen waren im Einsatz. Für das großes Trümmerfeld und ausgelaufene Betriebsstoffe musste eine Kehrmaschine eingesetzt werden, bevor gegen 16 Uhr die Vollsperrung wieder aufgehoben werden konnte. Es gab einen bis zu acht Kilometer langen Stau.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Autobahnpolizeiinspektion
Einsatz- und Streifendienst
CC

Telefon: 036601 70125
E-Mail: api-dsl.api@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index.
aspx

Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell

API-TH: Drei Verletzte bei Unfall auf A 9 – lange Sperrung und Stau

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126726/5036402
Presseportal Blaulicht