Führungswechsel beim Zentrum Einsatzprüfung

Eckernförde (ots) –

Am Donnerstag, den 7. Oktober um 10.30 Uhr, übergibt der Kommandeur Marineunterstützkommando, Flottillenadmiral Lars Holm (60), das Kommando über das Zentrum Einsatzprüfung von Kapitän zur See Jörg Dieter Lorentzen (54) an Kapitän zur See Thomas Jaensch (54).

Getreu dem Motto “Der Einsatzfähigkeit der Marine verpflichtet” hat das Zentrum Einsatzprüfung (ZEP) trotz der Coronapandemie alle Aufträge erfüllen können. “Mit großem Personaleinsatz erfolgten die Einsatzprüfungen auf der Fregatte ‘Baden-Württemberg’ der Klasse 125 sowie die Unterstützung bei zahlreichen Übungsvorhaben der Flotte. Dazu zählten unter anderem zwei umfangreiche Flugkörperschießen vor Norwegen, die sogenannten Missile-Firing-Exercises 2020 und 2021 in Andøya, Torpedoschießen, Minenlege- und Minenräumübungen sowie das Üben des Kampfes im elektromagnetischen Spektrum zusammen mit den Mitarbeitern der Wehrtechnischen Dienststelle 71 auf der EK-Range-See vor Surendorf”, sagt der scheidende Kommandeur Kapitän zur See Lorentzen.

Das ZEP führt bei neu eingeführten oder wesentlich geänderten Schiffen, Booten, Geräten als auch bei die Einsatzprüfung durch. “Die dabei vom ZEP gewonnenen Ergebnisse und Erkenntnisse fließen in Einsatz-, Betriebs- und Weiterentwicklung der Marine ein, welche Dank der neuen Korvetten, Fregatten, Tanker, Flottendienst- und Uboote erfreulicherweise wieder aufwächst”, so Kapitän zur See Lorentzen weiter.

Um den Kernauftrag des ZEP, das Testen und Schießen unter einsatznahen Bedingungen, noch besser erfüllen zu können, wurden in seiner Zeit als Kommandeur vor allem drei Bereiche weiter ausgebaut: Zieldarstellung, Simulation sowie die technische Analyse.

Kapitän zur See Lorentzen wird seinen Dienst als Referatsleiter im Marinekommando in Rostock antreten. Dort wird er für die Informations- und Kommunikationsdienste und der Marine zuständig sein. “Ich wünsche meinem Nachfolger ein volles Auftragsbuch, denn das heißt, die Flotte übt viel und wächst. Darüber hinaus viel Freude und das nötige Soldatenglück in dieser spannenden und abwechslungsreichen Verwendung”, verabschiedet sich Kapitän zur See Lorentzen.

Sein Nachfolger, Kapitän zur See Jaensch, wechselt nun vom Marineunterstützungskommando Abteilung 2, Betriebsunterstützung Einsatz, an die Spitze des Zentrum Einsatzprüfung.

Hinweise für die Presse

Medienvertreter sind zum “Führungswechsel beim Zentrum Einsatzprüfung” eingeladen. Für die weitere Ausplanung und Koordinierung wird um eine frühzeitige Anmeldung gebeten.

Termin: Donnerstag, den 7. Oktober 2021. Eintreffen bis spätestens 10 Uhr.

Ein späterer Einlass ist nicht mehr möglich.

Ort: Marinestützpunkt Eckernförde, Am Ort 6

24340 Eckernförde (Anschrift/Adresse für Ihr Navigationsgerät)

Anmeldung: Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem beiliegenden Anmeldeformular bis Mittwoch, den 6. Oktober 2021, 12 Uhr, beim Presse- und Informationszentrum per E-Mail zu akkreditieren.

Nachmeldungen sind nicht möglich.

Quellenangaben

Bildquelle: Der scheidende Kommandeur ZEP, Kapitän zur See Jörg Dieter Lorentzen.
Textquelle: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/67428/5036630
Newsroom: Presse- und Informationszentrum Marine
Pressekontakt: Presse- und Informationszentrum Marine
Außenstelle Eckernförde
Tel.: +49 (0) 4351 66 5016
E-Mail: markdopizasteckernfoerde@.org

Führungswechsel beim Zentrum Einsatzprüfung

Presseportal