POL-K: 211004-8-K Drei Schwerverletzte nach E-Scooter-Unfällen

Köln

Bei mehreren Verkehrsunfällen im Kölner Stadtgebiet sind am Wochenende (1. bis 3. Oktober) drei E-Scooter-Fahrende (m50,w22,m33) schwer verletzt worden.

Bereits am Freitag (1. Oktober) stürzte gegen 17.40 Uhr in Köln-Ehrenfeld der 50-jährige Fahrer eines E-Scooters nach dem Zusammenstoß mit einem E-Biker (63) auf dem stadteinwärtsführenden Radweg der Venloer Straße in Höhe Leyendecker Straße. Nach einem positiven Drogenvortest des 50-Jährigen ordneten Polizisten im die Entnahme einer Blutprobe an. Das Verkehrskommissariat prüft nun die genauen Umstände des Zusammenstoßes.

Auf der Kreuzung Innere Kanalstraße/Venloer Straße in Höhe des Grüngürtels kam in der Nacht zu Samstag (2. Oktober) eine 22 Jahre alte Frau mit ihrem E-Scooter zu Fall. Bei dem Sturz gegen 2 Uhr zog sie sich schwere Gesichtsverletzungen zu.

Etwa eineinhalb Stunden später rutschte ein 33-jähriger E-Scooter-Fahrer mit knapp 1,5 Promille auf dem regennassen Melatengürtel in Ehrenfeld aus. Ersthelfer kümmerten sich vor Ort um den alkoholisierten Mann. Polizisten ordneten auch hier noch im Krankenhaus eine Blutprobe an. (cr/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

POL-K: 211004-8-K Drei Schwerverletzte nach E-Scooter-Unfällen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5037579
Presseportal Blaulicht