Facebook: Fehler bei Neukonfiguration von Rechnern verursachte globalen Ausfall

San Francisco () – Für den weltweiten Ausfall der verschiedenen Facebook-Dienste ist der Konzern selbst verantwortlich: Facebook habe eine “fehlerhafte Neukonfiguration” an seinen Rechnern vorgenommen, die für den Datenverkehr zwischen den Rechenzentren verantwortlich seien, teilte der Vize-Präsident für Infrastruktur, Santosh Janardhan, am Montagabend mit. Die Unterbrechung des Datenverkehrs habe “kaskadenartige Auswirkungen auf die zwischen unseren Rechenzentren gehabt und unsere Dienste zum Stillstand gebracht”. 

Auch die interne Systeme seien von dem Ausfall betroffen gewesen, was die Diagnose und die Lösung des Problems erschwert habe, erklärte Facebook weiter.

Wegen des Ausfalls konnten Nutzer rund sieben Stunden lang nicht auf ihre Konten beim Online-Netzwerk Facebook zuzugreifen, den Fotodienst Instagram nutzen oder über Whatsapp und Messenger Nachrichten verschicken. Facebook-Nutzern wurde die Fehlermeldung angezeigt: “Etwas ist schief gelaufen. Wir arbeiten daran und werden es so schnell wie möglich beheben.” Ab Mitternacht mitteleuropäischer Sommerzeit in der Nacht zum Dienstag waren die Facebook-Dienste nach und nach wieder nutzbar.

“Die Menschen und die weltweit sind von uns abhängig, um in Verbindung zu bleiben”, erklärte Facebook und entschuldigte sich “bei denjenigen, die betroffen waren”. Nach Angaben von Experten für Cybersicherheit  könnten mehrere Milliarden Menschen von dem massiven Ausfall betroffen gewesen sein.

Bild: © AFP/Archiv Lionel BONAVENTURE / Logos von Facebook, Instagram und Whatsapp

Facebook: Fehler bei Neukonfiguration von Rechnern verursachte globalen Ausfall

AFP