LPI-NDH: Angebranntes Essen verursacht Einlieferung eines Mannes in die Justizvollzugsanstalt

05.10.2021 – 07:54

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Ein Brandmelder in einer Wohnung verhinderte am Montagabend vermutlich Schlimmeres. Gegen 20.40 Uhr meldete eine Anwohnerin in der Johannes-Thal-Straße den aktiven Melder. Die rückte aus. In der betreffenden Wohnung hatte der 56-jährige Bewohner Essen auf dem Herd und sich betrunken schlafen gelegt. Das Essen brannte an und verursachte das Auslösen des Melders. Der Wohnungsinhaber kam vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus, musste aber nicht stationär aufgenommen werden. Nach Hause durfte er aber nicht. Eine Überprüfung des Mannes hatte ergeben, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Polizisten nahmen ihn fest und brachten ihn noch am Abend in eine Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Angebranntes Essen verursacht Einlieferung eines Mannes in die Justizvollzugsanstalt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5037678
Presseportal Blaulicht