Abbau von prominentem Gerüst am Kölner Dom verschiebt sich wegen starken Winds

Köln () – Der Abbau eines prominenten Baugerüsts am Kölner Dom ist wegen ungünstiger Wetterbedingungen verschoben worden. Aufgrund der starken Windverhältnisse könne das rund zehn Tonnen schwere Hängegerüst voraussichtlich erst am Donnerstag oder Freitag abgenommen werden, teilte die für Renovierungen des Sakralbaus zuständige Kölner Dombauhütte am Dienstag mit. Das Gerüst befindet sich in 105 Metern Höhe an der Nordwestecke des Nordturms und sollte nach zehn Jahren entfernt werden.

Bei dem Gerüst handelt es sich bereits um das dritte Hängegerüst, das seit Beginn der Arbeiten an dem Turm im Jahr 1996 in luftiger Höhe angebracht wurde. Auslöser für die Restaurierungsarbeiten war ein Steinschlag während eines schweren Sturms am 24. November 1984. Die Arbeiten an den beiden Türmen des Doms zählen zu einer der größten Dauerbaustellen. Das nächste Hängegerüst am Nordturm soll frühestens 2023 angebracht werden.

Bild: © AFP/Archiv INA FASSBENDER / Kölner Dom

Abbau von prominentem Gerüst am Kölner Dom verschiebt sich wegen starken Winds

AFP