POL-FR: Rheinfelden: Nötigung im Straßenverkehr – Zeugen gesucht

06.10.2021 – 15:33

Polizeipräsidium Freiburg

Am Freitag den 01.10.2021, kam es gegen 06:30 Uhr zu einer Nötigung durch einen jungen Mann. Der 23-Jährige soll zügig von Minseln kommend auf den Turbinenkreisverkehr zugefahren sein und eine vor ihm fahrende weibliche Autofahrerin links überholt haben, obwohl sich diese bereits auf der Abbiegespur befand. Durch das Überholmanöver musste die Autofahrerin ihr Tempo wohl deutlich minimieren um den VW Fahrer ein Einscheren zu ermöglichen. Der Straße weiter folgend, fuhren beide Fahrzeugführer auf den Kreisverkehr der Müßmattstraße (Äußerer Ring) zu. Kurz vor dem Kreisverkehr soll der Mann seinen schwarzen Golf ohne ersichtlichen Grund abgebremst haben, aus dem ausgestiegen und zum PKW der jungen Fiat Fahrerin gelaufen sein. Hier soll der 23-Jährige die junge Frau beleidigt haben. Die sucht Zeugen, welche den Vorfall an dem Kreisverkehr an der Müßmattstraße wahrgenommen haben. Ebenso werden weitere Fahrzeugführer gesucht, welche vielleicht durch den jungen VW Golf Fahrer ebenfalls gefährdet oder genötigt wurden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Rheinfelden unter der Tel. 07623/7404-0 entgegen.

tb/ab

Medienrückfragen bitte an:

Thomas Batzel/Anna Baroke
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Rheinfelden: Nötigung im Straßenverkehr – Zeugen gesucht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5039652
Presseportal Blaulicht