POL-MA: A5, Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis: Unfall auf Autobahnzubringer – zwei Schwerverletzte

06.10.2021 – 15:28

Polizeipräsidium Mannheim

Am Dienstagmorgen kurz nach 8 Uhr war eine 57-jährige KIA-Fahrerin im Begriff, auf die A5 an der Anschlussstelle Walldorf/Wiesloch in Fahrtrichtung Karlsruhe aufzufahren. Ein auf der A5 aus Richtung Heidelberg kommender 54-jähriger Seat-Fahrer hatte fälschlicherweise die Ausfahrt an derselben Anschlussstelle genommen und wendete daher auf dem Autobahnzubringer um direkt wieder auf die A5 auffahren zu können. Dabei übersah der Mann die herannahende 57-jährige Frau im Gegenverkehr. Die KIA-Fahrerin konnte einen nicht mehr vermeiden und fuhr frontal in die Beifahrerseite des Seats. Durch den Aufprall wurde der Seat gegen die Leitplanke gestoßen.
Sowohl die KIA-Fahrerin, als auch der Seat-Fahrer erlitten durch den Unfall schwere Verletzungen und mussten zur weiteren Behandlung in umliegende eingeliefert werden.
Die Anschlussstelle war zur Unfallaufnahme und Beseitigung ausgetretener Betriebsstoffe für zwei Stunden gesperrt. Der Gesamtsachschaden auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Tobias Hoffert
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: A5, Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis: Unfall auf Autobahnzubringer – zwei Schwerverletzte

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5039641