Annette Frier: “Die waren alle fassungslos”

Hamburg (ots) –

“So ein Glück!” verspricht die aktuelle BARBARA (ab sofort im Handel). Und das kann man wohl sagen, denn die vielbeschäftigte und Komikerin Annette Frier hatte Zeit für ein Treffen mit Barbara Schönberger – spätabends nach einem langen Drehtag. Für die 47-jährige Kölnerin ist Glück vor allem Glückssache: “Bei mir war das von Anfang an so, ich habe mich schon als Kind extrem geborgen gefühlt.” Erst als junge Erwachsene habe sie gemerkt, dass das nicht jedem so ergehen muss. “Da gab es diese eine Situation an der Schauspielschule. Wir Schüler sollten ein schlimmes Erlebnis aus der Kindheit aufschreiben und auch vortragen.” Während die anderen dann von heftigen und zu Tränen rührenden Erfahrungen berichteten, spürte Frier deutlich, dass ihr notiertes “Kindheitstrauma” möglicherweise doch ein bisschen lasch war: Als Fünfjährige hatte sie beim Kinderfasching mit ihrem Kostüm keinen Preis gewonnen … Jahre später an der Schauspielschule sagte sie zu ihrem vermeintlichen Unglück: “Ich würde meins jetzt lieber nicht vortragen. Aber klar, keine Chance auf Gnade. Die waren alle fassungslos, tja, was soll ich machen.”

Quellenangaben

Bildquelle: BARBARA Nr. 60 Cover / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/118476 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Gruner+Jahr, BARBARA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/118476/5039992
Newsroom: Gruner+Jahr, BARBARA
Pressekontakt: Maike Pelikan
Stellv. Leiterin Markenkommunikation
Gruner + Jahr GmbH
Tel: +49 (0) 40 / 37 03 – 21 57
E-Mail: pelikan.maike@guj.de
www.barbara.de

Annette Frier: “Die waren alle fassungslos”

Presseportal