Halle (S.) leuchtet zum Abschluss der EinheitsEXPO

Halle (S.) (ots) –

Ein Trabant schwebt über dem Himmel von Halle, kurz darauf fällt die Mauer in sich zusammen. Aus den Trümmern entsteht das Brandenburger Tor: Mit einer grandiosen Laser- und Drohnenshow von der Burg Giebichenstein ist die EinheitsEXPO in Halle (S.) zu Ende gegangen.

Die Gäste der Live-, die das Spektakel vom Flussufer der Saale aus beobachteten, haben fleißig mitgeraten, welches Symbol oder welcher Schriftzug gerade aus den 200 Drohnen entsteht: das zusammenwachsende beispielsweise oder die Worte Freiheit, Einheit und Demokratie. Zum Abschluss bildete sich noch der Slogan von Sachsen-Anhalt: “Zukunft formen”.

Auf die Fassade der Burg wurden zudem Bilder und Videos aus der Wendezeit und der Sachsen-Anhalts projiziert. Das Dessauer Bauhaus durfte da nicht fehlen, ebenso wie der Magdeburger Dom und die Franckeschen Stiftungen aus Halle.

Umgesetzt hat die Show der Produzent Jens Hillenkötter, der auch den aktuellen Guinness-Weltrekord für die meisten aufeinanderfolgenden Formationen unbemannter Flugobjekte hält – also Drohnen. Tagelang haben er und sein Team sich auf der Burg vorbereitet, haben für die Lasershow kilometerweise Kabel verlegt und 300 Scheinwerfer aufgebaut. Die für die Drohnensteuerung hat er selbst entwickelt. Mit ihr fliegen seine 200 Drohnen vollautomatisch.

Der hallesche Dirigent Matthias Erben hat das aus verschiedenen Ensembles zusammengestellte Einheitsorchester geleitet. Digitale Kunstwerke projizierte der hallesche Grafiker Camillo Richter auf den Burgturm. Opernstar Bastian Thomas Kohl aus Wernigerode sang die deutsche Nationalhymne; David Vidano aus Ochtrup in Nordrhein-Westfalen präsentierte zum Abschluss der Show seinen Song “Unsere Geschichten”. Ein emotionaler und faszinierender Abschluss des Feiertages und auch der EinheitsEXPO – ein Highlight zum Schluss, dass die Zuschauerinnen und Zuschauer sicher nicht vergessen werden.

Die besten Bilder und Eindrücke sowie alle Infos zum Tag der Deutschen Einheit finden Sie auf der Homepage zum Tag der Deutschen Einheit (https://tag-der-deutschen-einheit.de) sowie auf den Kanälen der Sozialen Netzwerke Facebook (https://www.facebook.com/tde2021), Instagram (https://www.instagram.com/gemeinsamzukunftformen/), YouTube (https://www.youtube.com/channel/UCOc0eBEkKxWIHW_uampEQGw) und Twitter (https://twitter.com/tde2021).

Ein Zusammenschnitt der Drohnenshow kann hier nochmal nachgeschaut werden: https://www.youtube.com/watch?v=fk3f7zYBxwo

#TDE2021

Quellenangaben

Bildquelle: Impressionen der Drohnenshow zum Abschluß der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit 2021 in Halle (S.) // (c) Staatskanzlei / Thomas Meinicke / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/157804 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Tag der Deutschen Einheit, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/157804/5040133
Newsroom: Tag der Deutschen Einheit
Pressekontakt: Susanne Bethke
Projektleiterin Bundesratspräsidentschaft/
Tag der Deutschen Einheit 2021
Staatskanzlei und Ministerium für des Landes Sachsen-Anhalt
Hegelstraße 40 – 42
39104 Magdeburg
+49 391 567 6666
presse@stk.sachsen-anhalt.de
https://www.tag-der-deutschen-einheit.de

Halle (S.) leuchtet zum Abschluss der EinheitsEXPO

Presseportal