LPI-NDH: Betrug beim Geld wechseln

08.10.2021 – 11:05

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Bereits am Freitag, 1. Oktober, wurde ein 78-jähriger Rentner in Sondershausen Opfer eines Betruges. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Erfurter Straße wollte ein Mann Hartgeld gewechselt haben und sprach den Rentner an. Während der Rentner in seinem Portemonnaie nachschaute, griff der Unbekannte selber in das Fach mit den Geldmünzen. Als ihm offensichtlich das vorhandene Wechselgeld nicht passte, drehte sich der Unbekannte um und verschwand. Kurze Zeit später bemerkte der 78-Jährige, dass ihm drei Geldscheine im Wert von 90 Euro fehlten. Die weist daraufhin, besonders beim Geldwechseln vorsichtig zu sein. Man sollte niemals fremde Menschen in sein Portemonnaie greifen lassen. Im vorliegenden Fall soll der Mann in Begleitung von zwei gewesen sein.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Betrug beim Geld wechseln

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5041245
Presseportal Blaulicht