Zweitägige Parlamentswahlen in Tschechien angelaufen

Prag () – In Tschechien haben die Parlamentswahlen begonnen, bei denen der umstrittene Regierungschef und Milliardär Andrej Babis auf eine Wiederwahl hofft. Die Wahllokale öffneten um 14.00 Uhr. Die Wähler können noch bis Samstag um 14.00 Uhr ihre Stimme abgeben. Obwohl der Ministerpräsident zuletzt durch Enthüllungen in den “Pandora Papers” in Erklärungsnot geraten war, trauen Beobachter seiner populistischen ANO-Bewegung zu, erneut stärkste Kraft zu werden. 

Laut den Enthüllungen des internationalen Recherchenetzwerks ICIJ soll Babis 2009 über eine Briefkastenfirma anonym ein Landschloss in Südfrankreich für 15 Millionen Euro gekauft haben. Dennoch lag seine in den jüngsten Umfragen am vergangenen Sonntag noch mit 25 Prozent an der Spitze. 

“Die entscheidende Frage ist, ob die populistische sich gegenüber den traditionellen und verantwortungsvolleren Politikern durchsetzen wird, sagte Tomas Lebeda von der Palacky-Universität in Olomouc im Osten des Landes. 

Um den Wiedereinzug ins bangen hingegen die Sozialdemokraten, mit denen Babis bislang eine Minderheitsregierung bildete. Auch die Kommunistische Partei könnte es erstmals nicht über die Fünfprozent-Hürde schaffen. Erste Ergebnisse werden am Samstagabend erwartet.

Bild: © POOL/AFP/Archiv Ludovic Marin / Ministerpräsident Andrej Babis

Zweitägige Parlamentswahlen in Tschechien angelaufen

AFP