Aktuelle PNews: zu Aleppo

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Aktuelle PNews: zu Aleppo

Presseportal.de
4 min

Bielefeld (ots) – www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Aleppo ist gefallen. Es ist das Stalingrad Syriens, die Wende im Bürgerkrieg. Von Gräueln an der Zivilbevölkerung ist die Rede. Aber niemand kann sagen, wer die Massaker auf flüchtende Familien, Frauen und Kinder verübt hat. Es könnten Assads Schergen sein, es könnten aber auch die Islamisten sein, die die Zivilisten oft als menschliche Schutzschilde missbrauchen. Aleppo wird nicht nur als Wendepunkt des Bürgerkriegs, sondern auch als Friedhof der Menschlichkeit in die Geschichte Syriens und des Nahen Ostens eingehen. Die Opfer sind, wie in jedem Krieg, die Zivilisten – und die Wahrheit. Humanitäre Korridore hat es bislang nicht gegeben. Aber auch das war keine Frage der Menschlichkeit der Kriegsgegner, sondern der Zeit. Man wollte vollendete Tatsachen schaffen, bevor Trump ins Weiße Haus einzieht. Nun, da Aleppo gefallen ist, werden Assad, die Russen und die Iraner diese Korridore wohl bald zulassen. Irgendjemand muss Aleppo wieder aufrichten, die Trümmer beiseite räumen. Das nächste Ziel wird dann Rakka sein, die Hauptstadt des Islamischen Staats, im Nordwesten Syriens. Hier ist die Lage komplizierter. Zwar gilt auch hier das große Ordnungsschema zum Verständnis für die derzeitigen Verhältnisse in Nahost: Schiiten gegen Sunniten. Aber hier kommt auch die kurdische Frage ins Spiel. Denn die Kurden wehren sich gegen die (sunnitischen) Truppen des türkischen Despoten Erdogan, der trotz aller öffentlichen Verlautbarungen die sunnitischen Brüder des Terrorgebildes IS nicht fallen lassen will. Sein Einmarsch in Syrien gilt nicht einem imaginären Kampf gegen den Islamischen Staat, sondern dem Krieg gegen die Kurden. Die werden in ihrem Kampf gegen die türkischen Invasoren nun von Assads Truppen und auch von den Russen unterstützt. Nach dem Fall Aleppos wird dieser Konflikt nun offenbar werden, weil Assad und seine Verbündeten ihre Kräfte auf den Fall von Rakka konzentrieren dürften. Für die Russen ist ein Diktator Assad von Moskaus Gnaden allemal wichtiger als Erdogan. Und wenn Putin auch noch die Kurden als Verbündete in der Region gewinnen kann, dann erst recht. Der künftige US-Präsident Trump wird mit Putin über eine neue Lage in Nahost reden. Für ihn, wie übrigens auch für die Israelis, ist ein durch Bürgerkrieg und Zerstörung geschwächter und abhängiger Assad allemal besser als ein islamistisches Regime in Damaskus. Terroristisch sind beide Seiten. Die Islamisten aber bekämen Zulauf aus aller Welt. Viel mehr als Assad fürchtet Trump jene Fanatiker, die statt der Twin-Towers auch den Trump-Tower in Schutt und Asche hätten legen können. Und wenn es in der noch undurchsichtigen künftigen Außenpolitik Washingtons eine Konstante geben wird, dann diese: keine Gnade für Islamisten.

Quellenangaben

Textquelle:Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:http://www.presseportal.de/pm/66306/3510548
Newsroom:Westfalen-Blatt
Pressekontakt:Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Das könnte Sie auch interessieren:

Nachrichten PNews: Landtagswahl in Schleswig-Holstein Amtsbonus … Bielefeld (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Mit Spannung haben am Abend die Landespolitiker in Nordrhein-Westfalen ihren Blick gen Norden gerichtet. Genau eine Woche vor dem Urnengang an Weser und Rhein hatten die Wähler in Schleswig-Holstein das Wort - und haben ein überraschendes Ausrufezeichen gesetzt. Selbst die Wahlgewinner aus der CDU zeigen sich über die Deutlichkeit ihres Sieges erstaunt. Innerhalb weniger Wochen hat das Team um Spitzenkandidat Daniel Günther die Stimmung im Land gedreht und Ministerpräsident Torsten Albig deutlich distanziert. Konnte der Amtsinhaber noch...
Nachrichten PNews: Kommentiert: Merkels Erklärung zu den Brexit-Verhandlungen Berlin (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Wie du mir, so ich dir, könnte sich Bundeskanzlerin Angela Merkel gedacht haben. Die CDU-Politikerin konterte in ihrer Regierungserklärung am Donnerstag den harten Brexit-Kurs der britischen Premierministerin Theresa May mit einer harten Brexit-Verhandlungsstrategie. Erst soll über die dem Vernehmen nach 60-Milliarden-Euro-Rechnung, also die finanziellen Verpflichtungen der Briten über den Austritt hinaus, gesprochen werden. Danach kann es um das zukünftige Verhältnis der EU zu Großbritannien und um ein Freihandelsabkommen gehen. May und i...
News: Durchlüften Kommentar zu Jamaika Mainz (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Man schrieb das Jahr 2009, und es schien fast wie ein Traum: Schwarz-Gelb. "Die", so dachten viele Bürger, "müssen sich doch ganz doll lieb haben." Ein Jahr später erklärte Daniel Bahr, Gefolgsmann Christian Lindners, die CSU trete auf wie eine Wildsau, und Alexander Dobrindt, seinerzeit CSU-Generalsekretär, mutmaßte, die FDP sei eine Gurkentruppe. Dumm gelaufen. Ist es da nicht weitaus besser, dass sich Union, FDP und Grüne lieber jetzt, bevor es losgeht, argwöhnisch belauern, nachdem im Wahlkampf Fetzen flogen? Gesunde Skepsis stat...
Nachrichten PNews: Über den US-Angriff auf Syrien schreibt Moritz Döbler: Bremen (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Der Mann, der seine beiden Babys tot im Arm hält. Der 13-jährige Junge, der 19 Angehörige verlor. Auch diesmal herrschte an erschütternden Bildern kein Mangel. Der Giftgasangriff auf Chan Scheichun reihte sich ein in die endlose Kette der grausamen Nachrichten aus Syrien. Fünf Jahre schon dauert der Krieg, fast eine halbe Million Menschen sollen getötet worden sein. Und der Westen tut - nichts. So war es bis zu dem Moment, als Donald Trump den Befehl zum Luftschlag gab. Ausgerechnet dieser rüpelhafte Großkotz, der, berauscht von sich selbs...
Nachrichten PNews: AfD-Einspruch gegen das Ergebnis der … Bielefeld (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: Dass es in einigen Wahllokalen nach der Landtagswahl am 14. Mai Ungereimtheiten bei der Feststellung des Wahlergebnisses gab, und zwar meistens zu Ungunsten der AfD, ist Tatsache. Auch dass jeder dieser Vorfälle Wasser auf die Mühlen der AfD ist, in deren Reihen viele Verschwörungstheoretiker sitzen, ist klar. Unklar ist allerdings, ob es wirklich in noch viel mehr Wahllokalen die von der AfD behaupteten Manipulationen gab, um die rechtspopulistische Partei möglichst klein zu halten. Dass an der angeblichen Verschwörung der Antifa zur W...
News: Die Union ringt um ihr Konzept Vereint … Bielefeld (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Der einstige CSU-Chef Franz Josef Strauß hatte eine ganz besondere Strategie für die politische Durchschlagskraft der Union von CDU und CSU: Getrennt marschieren, vereint schlagen. So konnte der bayerische Landesvater eine ausreichende Distanz zu seinem damaligen Erzrivalen Helmut Kohl aufrechterhalten - ohne die grundsätzlichen Leitlinien ihrer gemeinsamen Politik zu verraten. Für Strauß stand sein Freistaat Bayern immer im Vordergrund und bestimmte dementsprechend sein Handeln auf Bundesebene. Dies gilt aktuell auch für seinen ...
Nachrichten PNews: Donald Trumps 100-Tage-Bilanz Fahrlässig wechselhaft Dirk … Bielefeld (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: 100 Tage nach Amtsantritt hat der launische Selbstvermarkter im Präsidentenamt historisch katastrophale Umfragenwerte. Die Mehrheit der Amerikaner traut Donald Trump nicht. Kaum eines seiner vollmundigen Versprechen ist eingelöst oder wenigstens seriös auf den Weg gebracht - sieht man von der Installierung eines erzkonservativen Juristen am Obersten Gerichtshof ab.  Stattdessen markieren Pleiten wie der gerichtlich gestoppte Einreise-Bann für Muslime und die gescheiterte Reform der Krankenversicherung seines Vorgängers Obama einen Fehls...
Nachrichten PNews: Haltung gezeigt Frank Schmidt-Wyk zur politischen … Mainz (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten: In politisch aufgeladenen Zeiten hat die Mainzer Fernsehfastnacht rechtzeitig zu alter Stärke zurückgefunden - indem sie sich selbst fast bis zur Schmerzgrenze politisch aufgeladen hat. Seien wir ehrlich: Der "politisch-literarische" Anspruch, den man in Mainz so hochhält, erschöpfte sich in den vergangenen Jahren allzu oft in faden Witzen über Angela Merkels Frisur, Sigmar Gabriels Figur und Claudia Roths Make-up. Nicht so bei der 62. Ausgabe am vergangenen Freitag: Diesmal teilten die Redner politisch derart deftig aus, vornehmlich in Ric...
BKA-Chef fordert härtere Strafen für Verbrechen im Internet Osnabrück (ots) - BKA-Chef fordert härtere Strafen für Verbrechen im Internet Präsident Münch: Bei Kriminalität 4.0 können wir nicht mit dem Recht 1.0 arbeiten Osnabrück. Der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch, erwartet von einer neuen Bundesregierung eine Verschärfung des Rechts, um Verbrechen im Internet härter zu bestrafen. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) sagte Münch: "Das Recht bei Straftaten im digitalen Raum muss modernisiert werden." Es könne nicht sein, dass jemand, der Computerprogramme entwickelt, um über Softwarelücken in Server einzubr...
News: Heilbronner Stimme: … Heilbronn (ots) - www.nachrichten-heute.net #Nachrichten #Heute: Der Initiator der Bürgerbewegung Pulse of Europe, Daniel Röder, hat der Bundesregierung schwere Versäumnisse in der Europapolitik vorgeworfen. Röder kritisierte eine mangelnde Unterstützung des Französischen Präsidenten Emmanuel Macron seit dessen Appell für eine Neugründung Europas. "Ich halte das für einen der größten politischen Fehler der vergangenen Jahre", sagte Röder in einem Interview mit der "Heilbronner Stimme" (Samstag). "Macron und Merkel reden zwar miteinander. Aber man muss schleunigst ein öffentliches Zeichen nachh...
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.