POL-MA: Eppelheim/Rhein-Neckar-Kreis: Festnahme eines 15-Jährigen wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Bandenbetrugs

11.10.2021 – 10:48

Polizeipräsidium Mannheim

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl gegen einen 15-jährigen Jugendlichen erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, am Donnerstag, den 07.10.2021, gemeinsam mit Komplizen durch Betrug 15.000 Euro von einer älteren Dame aus Eppelheim erlangt zu haben.

Die 83-jährige Seniorin war einem sogenannten Enkeltrick aufgesessen, indem ihr bislang unbekannte Mittäter des 15-Jährigen am Telefon vorgespiegelt hatten, ihr Sohn sei in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt worden und es würden EUR 30.000,- als Kaution benötigt, um den Sohn vor einer Inhaftierung zu bewahren. In der Folge warf die Geschädigte, die dem Anrufer vertraute, auf dessen Weisung einen Umschlag mit EUR 15.000,- in bar vom Balkon ihrer Wohnung, den der 15-jährige Tatverdächtige sodann an sich nahm.

Der wurde von der festgenommen und der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Heidelberg vorgeführt. Diese erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg Haftbefehl wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr. Der Beschuldigte wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Strickler
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

POL-MA: Eppelheim/Rhein-Neckar-Kreis: Festnahme eines 15-Jährigen wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Bandenbetrugs

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5042832