Mindestens zwei Tote bei Absturz von Kleinflugzeug im Siebengebirge

Königswinter () – Beim Absturz eines Kleinflugzeugs im nordrhein-westfälischen Siebengebirge sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Bei der Maschine handelte es sich um eine zweimotorige Propellermaschine, wie ein Sprecher der Bonner am Montag sagte. Das Ultraleichtflugzeug sei am Morgen in einem Waldstück unterhalb der Ruine Löwenburg an der Grenze zwischen Königswinter und Bad Honnef abgestürzt.

Feuerwehr und Polizei seien “mit starken Kräften” rund um die Unglücksstelle im Einsatz. Die Ursache für den Absturz der Maschine war zunächst unklar. Die Ermittlungen dazu übernahm dem Polizeisprecher zufolge die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung in Braunschweig.

Bild: © AFP/Archiv Ina FASSBENDER / Blaulicht

Mindestens zwei Tote bei Absturz von Kleinflugzeug im Siebengebirge

AFP