LPI-NDH: Kriminelle Entfernung eines Wespennestes

12.10.2021 – 14:48

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Die Beseitigung eines Wespennestes kam einem Rentner, im September, im Kyffhäuserkreis, teuer zu stehen. Er wollte Geld sparen und beauftragte einen Schädlingsbekämfer, auf den er im gestoßen war. Nach Beendigung seiner händigte er dem Rentner die Rechnung aus, stieg in sein und fuhr davon. Erst dann entdeckte der Rentner, dass er über 2400 Euro bezahlen sollte. Völlig überteuert. Wenn man tatsächlich ein Wespennest entfernen muss, dann sollte man lieber im zuständigen Landratsamt oder bei der nachfragen. Die seriöse Entfernung eines Wespennestes muss amtlich beantragt und genehmigt werden. Die Kosten belaufen sich im Schnitt zwischen 100 und 250 Euro. Der Rentner erstattete Anzeige wegen des Verdachtes des Betruges.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Kriminelle Entfernung eines Wespennestes

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5044528
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)