POL-FR: Herbolzheim: Kind von Hund gebissen und verletzt

12.10.2021 – 13:47

Polizeipräsidium Freiburg

Am Montagnachmittag, gegen 16 Uhr, wurde ein 6-jähriger Junge in der
Hauptstraße in Herbolzheim von einem vorbeilaufenden Hund in den
Unterarm gebissen und verletzt.

Obwohl der Hundehalter seinen Jagdhund an der kurzen Leine führte, gelang es dem Hund im Eingangsbereich einer Wohnanlage nach dem
vorbeilaufenden Kind zu schnappen.

Der Rettungsdienst verbrachte den Jungen mit einer stark blutenden
Bisswunde in eine Freiburger Fachklinik. Offenbar war es zu einem
heftigen Biss gekommen.
Nach entsprechender medizinischer Versorgung und Untersuchung konnte
er die Klinik am Abend wieder verlassen.

Beim betroffenen Hund handelt es sich um einen lebhaften, 11 Monate
alten Weimaraner.
Das Polizeirevier Emmendingen hat die Ermittlungen aufgenommen und
prüft, ob es in der Vergangenheit bereits zu weiteren, ähnlichen
Vorfällen gekommen ist.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Emmendingen (Tel.
07641-5820) in Verbindung zu setzen

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Bissierstraße 1 – 79114 Freiburg

Michael Schorr
Tel.: +49 761 882-1013

freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Herbolzheim: Kind von Hund gebissen und verletzt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5044425