POL-FR: Wyhl: Kind an Zebrastreifen angefahren und leicht verletzt

14.10.2021 – 10:39

Polizeipräsidium Freiburg

Am Mittwochmittagnachmittag, 13.10.2021, gegen 16.45 Uhr kam es auf einem Zebrastreifen in Wyhl zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 7-jähriger Junge leicht verletzt wurde.
Zur weiteren ärztlichen Versorgung begaben sich Familienangehörige mit dem Jungen zunächst zu einem niedergelassenen Arzt, welcher einen Notarzt und einen Rettungswagen nachforderte.
Der Notarzt wurde aufgrund seiner Verfügbarkeit mit einem Rettungshubschrauber an die Einsatzörtlichkeit verbracht und übernahm die medizinische Erstversorgung.
Anschließend wurde der 7-Jährige mit dem Rettungswagen in eine Freiburger Klinik verlegt.

Das Polizeirevier Emmendingen hat den aufgenommen.
Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern noch an.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Bissierstraße 1 – 79114 Freiburg

Michael Schorr
Tel.: +49 761 882-1013

freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Wyhl: Kind an Zebrastreifen angefahren und leicht verletzt

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5046107