POL-KA: (KA)Bruchsal – Unfall auf A5 führt zu längerer Staubildung

14.10.2021 – 12:28

Polizeipräsidium Karlsruhe

Ein Verletzter sowie ein Sachschaden von rund 80.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls der sich am Donnerstagmorgen auf der Bundesautobahn 5, Höhe Bruchsal ereignete.

Nach bisherigem Sachstand befuhr ein 54 Jahre alter Autofahrer gegen 08:30 Uhr die A5 von Karlsruhe kommend in Richtung Frankfurt auf dem mittleren Fahrstreifen. In Höhe der Anschlussstelle Bruchsal kollidierte er aus bislang unbekannter Ursache mit einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw. In der Folge wurde sein Fahrzeug abgewiesen und prallte letztendlich gegen eine Betonschutzwand. Durch den Zusammenstoß wurde der Unfallverursacher in seinem BMW eingeklemmt und musste durch die befreit werden.
Alarmierte Rettungsgeräte brachten den verletzten Mann in eine Klinik.

Für die Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten musste der mittlere und linke Fahrstreifen gesperrt werden. Hierdurch ergab sich eine Staulänge von bis zu sieben Kilometern. Beide Fahrstreifen konnte gegen 10:45 Uhr für den Fahrzeugverkehr wieder freigegeben werden.

Marion Kaiser, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

POL-KA: (KA)Bruchsal – Unfall auf A5 führt zu längerer Staubildung

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5046345
Presseportal Blaulicht