POL-K: 211015-2-K Verkehrsunfall ohne Führerschein und unter Alkohol- und Drogeneinfluss verursacht – Blutprobe

Köln

Ein 34 Jahre alte Mann ist am Donnerstagabend (14. Oktober) gegen 20.30 Uhr in Köln-Ossendorf unter Alkohol- und Drogeneinfluss mit seinem Opel Corsa in den Gegenverkehr geraten und dort frontal mit dem Kia einer 54-Jährigen kollidiert. Nach ersten Ermittlungen wollte der 34-Jährige vom Buschweg nach rechts auf die Militärringstraße abbiegen. Er ist nicht im Besitz eines Führerscheins und in der Vergangenheit bereits mehrfach als Intensivtäter wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in Erscheinung getreten. Ein Atemalkoholtest ergab 1,1 Promille. Ein Arzt entnahm ihm Blutproben zum Nachweis von Alkohol und Drogen. Zudem stellten die Polizisten fest, dass der Opel seit April 2020 nicht mehr zugelassen und die Kennzeichen bereits zur Entsiegelung ausgeschrieben waren. Sie stellten den Opel Corsa zur Verhinderung weiterer Straftaten sicher.

Rettungskräfte brachten den 56-Jährigen Beifahrer des Corsa in ein Krankenhaus. Die leichten Verletzungen der beiden Fahrzeugführer sowie eines 79-Jährigen, der im Kia auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, wurden ambulant versorgt. (mw/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

POL-K: 211015-2-K Verkehrsunfall ohne Führerschein und unter Alkohol- und Drogeneinfluss verursacht – Blutprobe

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5047613
Presseportal Blaulicht