Medien: Britischer Tory-Abgeordneter nach Messerattacke gestorben

London () – Der britische Abgeordnete David Amess ist laut Medienberichten bei einer Messerattacke in seinem Wahlkreis getötet worden. Die britische teilte am Freitag mit, das Opfer sei nach dem Angriff in Leigh-on-Sea seinen Verletzungen erlegen, ohne dessen Identität zu bestätigen. Der mutmaßliche 25-jährige Täter sei nach dem Angriff wegen Mordverdachts festgenommen worden. Am Tatort wurde nach Angaben der Ermittler ein Messer sichergestellt.

Die Attacke ereignete sich bei einem wöchentlichen Treffen des 69-jährigen Abgeordneten der konservativen Tory-Partei mit Wählern in einer Methodisten-Kirche in der Kleinstadt östlich von London. Die örtliche Polizei erklärte, sie sei gegen Mittag über einen Messerangriff informiert worden. Sie habe vor Ort einen Verdächtigen festgenommen und suche keine weiteren Täter.

Die Attacke weckt Erinnerungen an die Messerattacke auf die Labour-Abgeordnete Jo Cox, die 2016 im Vorfeld des Brexit-Referendums ermordet worden war. Sowohl führende konservative Politiker als auch Vertreter von Labour äußerten sich auf Twitter schockiert über den erneuten tödlichen Angriff auf ein Parlamentsmitglied.

Bild: © UK PARLIAMENT/AFP Richard TOWNSHEND / David Amess

Medien: Britischer Tory-Abgeordneter nach Messerattacke gestorben

AFP