Franzose knackt Rekord-Jackpot von 220 Millionen Euro

Paris () – Noch nie war so viel Geld im Lotterietopf: Ein glücklicher Gewinner in Frankreich hat den bislang größten Jackpot der Lotterie Euromillionen geknackt. Er darf sich über 220 Millionen Euro freuen, wie die AFP am Freitag von der französischen Lottogesellschaft Française des Jeux (FDJ) erfuhr. Der glückliche Gewinner habe nun 60 Tage Zeit, um sich bei der FDJ zu melden und seinen Gewinn abzuholen.

Es handelt sich um den größten Jackpot in der der europäischen Lotterie seit ihrer Gründung im Jahr 2004. Das Gewinnerlos trägt laut FDJ die Zahlen 21, 26, 31, 34, 49 und die Sternzahlen 2 und 5.

Euromillionen wird in den neun europäischen Ländern Belgien, Frankreich, Großbritannien, Irland, Luxemburg, Österreich, Portugal, Spanien und gespielt. Der letzte Super-Jackpot war im Februar 2021 in der Schweiz geknackt worden, der Gewinner erhielt 210 Millionen Euro. In Frankreich wurde der bisherige Rekord im Dezember 2020 aufgestellt, damals gewann ein Spieler 200 Millionen Euro.

Auch in darf sich ein Lottospieler über einen Geldsegen freuen: Wie die Westdeutsche Lotterie am Freitag mitteilte, knackte ein Spieler in Niedersachsen den Eurojackpot in der Gewinnerklasse 1. Ihm winken rund 33 Millionen Euro. Der Gewinner hatte die Glückszahlen 2, 6, 8, 21 und 25 sowie die beiden Eurozahlen 6 und 9 richtig getippt.

Bild: © dpa/AFP/Archiv Inga Kjer / Lottoscheine

Franzose knackt Rekord-Jackpot von 220 Millionen Euro

AFP